01.09.2018 Dortmund L66

5. Qualifikationsturnier zur Leistungsstarken 66

Anschlussplatz zum Finale für Anne und Helmut

Wie im Vorjahr fand das letzte Qualifikationsturnier zur Serie „Leistungsstarke 66“ in Dortmund statt, diesmal gepaart mit einem Ranglistenturnier der Senioren III S.

Ankündigung des Ausrichters

Für ehrgeizige Serien-Punktesammler die letzte Gelegenheit, ihr Punktekonto (natürlich nicht in Flensburg, sondern beim DTV) noch einmal zu erhöhen und damit eine optimale Ausgangsposition für die Endveranstaltung in Aschaffenburg zu sichern. Erstaunlich wenige Tänzer nahmen diese Chance wahr, was wohl auch am Austragungsmodus dieser Serie liegt: Für die Qualifikation zur Endveranstaltung reicht die Teilnahme an zwei Qualifikationsturnieren. Ganze 19 Paare waren in Dortmund am Start. Zum Vergleich: 42 waren es in Braunlage!

Wie immer wurden zwei Runden mit sämtlichen Paaren getanzt, und dann kam der sonst so gravierende Schnitte auf 14 Paare, dem diesmal nur fünf Paare zum Opfer fielen.

Technisch interessanter Schnitt

Helmut und Anne Roland, einziges beteiligtes Paar aus unserem Club, erreichten das Semifinale mit 33 von insgesamt 50 möglichen Kreuzen.

Von den eigenen zwei Video-Kameras aufgenommen, zeigten sie ihr augenfälliges Programm

und wurden von den fünf Wertungsrichtern mit Platz 8 belohnt. Nur ein einziges Kreuzchen fehlte am Ende zum Einzug ins Finale!

Dort lieferten sich die drei Spitzenpaare des diesjährigen Deutschlandpokals einen spannenden Fight, wobei individuelle Stärken und Vorlieben deutlich zum Ausdruck kamen.

Kess und spritzig:
Conny und Uwe Maskow, Tanzsportzentrum Delmenhorst

Elegant und souverän:
Annette und Thomas Kreuels, TSC Mönchengladbach

Dynamisch und schwungbetont:
Monika und Heinrich Schmitz, TSC Grün-Gelb Erftstadt

 

Die Delmenhorster Uwe und Conny Maskow, die bereits zwei Qualifikationsturniere des Jahres gewonnen hatten, liefen diesmal auf Platz 3 ein.

Die Mönchengladbacher Thomas und Annette Kreuels, die erst beim vorletzten Qualifikationsturnier in Enzklösterle in die Serie eingestiegen waren und dort gewonnen hatten, kamen in Dortmund auf Platz 2.

Ihren zweiten Sieg in der laufenden Serie fuhren die Erftstädter Monika und Heinrich Schmitz ein.

Damit führen diese drei Paare mit deutlichem Abstand die Rangliste zur L 66 an, und da das Endturnier doppelt zählt, ist in diesem Jahr der Ausgang der Serie völlig offen: alles hängt von der Reihenfolge im Turnier der Endveranstaltung ab.

„Schaulaufen“ für die spärlichen Zuschauer

Siegerehrung des 5. Qualifikationsturniers der L 66

Fotos aus dem Video von Helmut Roland
Bildbearbeitung: Marcel Erné

 

Video:

18-09 DTV Leistungsstarke 66 | 5. Qualifikation – Dortmund

 

Ergebnisse:
http://www.tanzsportclub-dortmund.de/ergebnisse/2018/rl-ls66-hgr/

Links:

https://www.tanzsport.de

https://www.facebook.com/TanzsportclubDortmund