03.10.2020 Aschaffenburg

Einladungsturnier in Aschaffenburg:
Gelungener Neueinstieg und klarer Sieg
für Rainer und Astrid Quenzel

Eigentlich hätte am 3. Oktober 2020, dem Tag der Deutschen Einheit, das Abschlussturnier der Serie „Leistungsstarke 66″ beim TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg stattfinden sollen. Wie wir alle wissen, fielen jedoch seit mehr als einem halben Jahr fast alle Tanzturniere der Corona-Pandemie zum Opfer.

Das rührige Team des gastgebenden Clubs ließ sich trotz aller Schwierigkeiten nicht davon abbringen, den turnierhungrigen Tanzpaaren endlich eine Chance zu geben, sich wieder einmal dem geliebten Hobby auf Parkettboden unter Turnierbedingungen zu widmen. Der sehr geräumige Saal des TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg  bot alle Möglichkeiten eines sportlichen Wettkampfes mit der gebotenen Distanz zwischen den Kontrahenten. Und so hatten sich die Veranstalter entschlossen, Corona zum Trotz als Ersatz für die Endveranstaltung der L 66 ein Einladungsturnier nach dem gleichen Abwicklungsschema  (zwei Vorrunden für alle Paare, Semifinale mit 14 Paaren) anzubieten. Ein ausgeklügelter und allen gesundheitspolitischen Regularien gerecht werdender Hygieneplan sorgte allzeit für größtmögliche Sicherheit.

Wie erwartet, war der Zuspruch groß: 21 Paare der Senioren IV S aus ganz Deutschland strömten zusammen und trafen sich nach langer Zeit der Turnierabstinenz in freudiger Erwartung eines Neuanfangs.

Auch vom TSC in Hannover waren zwei Paare mit von der Partie: Anne und Helmut Roland, dessen zwei Video-Standkameras wie stets das gesamte Turniergeschehen im Bilde festhielten,

Abwechselnd vor und hinter der Kamera: Helmut Roland

sowie Astrid und Rainer Quenzel, die seit Jahresbeginn höchst erfolgreich bei den Senioren IV starten.

Für beide Paare galt es gleich im ersten Heat des Langsamen Walzers gemeinsam voll präsent zu sein.

Auftakt nach langer Turnierpause

Leider verpassten Helmut und Anne nach der doppelten Vorrunde mit Anschlussplatz 15 ganz knapp den Einzug ins Semifinale.

Hätten gerne noch eine Runde mehr getanzt: Anne und Helmut

Rainer und Astrid zogen von Anfang an alle Register und boten über vier Runden hinweg eine unübersehbar dominante Erscheinung.

Zogen alle Blicke auf sich: Astrid und Rainer

Das Finale wurde von sieben Paaren aus vier Bundesländern bestritten. Drei Paare hatten in allen drei Qualifikationsrunden jeweils die volle Kreuzchenzahl 25 erhalten und machten dann auch den Kampf um die Treppchenplätze unter sich aus: das Paar vom gastgebenden Club, Thomas Fischer und Doris Willenbruch, die zweifachen Deutschlandpokalsieger Heinrich und Monika Schmitz vom TSC Grün-Gelb Erftstadt, und unser Spitzenpaar, Rainer und Astrid.

Auf den Plätzen 2 bis 7 ergab sich schließlich folgendes Ranking:

Den drei besten Paaren wurden prachtvolle Pokale überreicht.

Platz 3 in allen Tänzen für Doris und Thomas

Platz 2 in allen Tänzen für Monika und Heinrich

Astrid und Rainer gaben nur eine einzige von 25 Einsen ab und gewannen souverän dieses interessante Turnier unter besonderen Bedingungen.

Große Freude bei den klaren Siegern: Astrid und Rainer

 

Die Siegerehrung…

…und Zoom auf die drei „Pokalfinalisten“

Fotos und Bilder aus dem Video: Helmut Roland
Bearbeitung: Marcel Erné

 

Dem Team von Schwarz-Gold gilt unser ausdrücklicher Dank für die liebevolle Ausrichtung dieses umfangreichen Sportevents in schwierigen Zeiten. Es keimt trotz aller düsteren Prognosen für die dunkle und kalte Jahreszeit die Hoffnung, dass irgendwann solche gelungenen Tanzturniere nicht mehr die große Ausnahme sein werden.

 

Videos von Helmut Roland:

https://sportevent-media.de

20-10 Einladungsturnier SEN IV S – TSC Schwarz-Gold Aschaffenburg

Link zum Veranstalter und Ergebnisse:

https://schwarz-gold.de/
https://schwarz-gold.de/blog/ergebnisse-des-sen-iv-s-standard-turniers-am-03-10/