10.03.2015 Köln L 66

Leistungsstarke 66 in Köln:

Der vierte Streich

 

Der TTC Rot-Gold Köln war wie schon bei der Endveranstaltung im Vorjahr Gastgeber beim zweiten Qualifikationsturnier der „Leistungsstarken 66“ des Jahres 2015.

 

Bei strahlendem Frühlingswetter im Kölner Stadtteil mit dem passenden Namen Vogelsang fanden sich leider nur 25 Paare zum neuen tanzsportlichen Wettstreit ein – die Invasion von Virengeschwadern hatte zu einer großen Zahl von Absagen, insbesondere aus Niedersachsen, geführt.

Dennoch war die deutsche Spitze nahezu lückenlos vertreten. Mit rund zwei Dritteln aller Teilnehmer stellte Nordrhein-Westfalen das überwiegende Kontingent der Aktiven. Kein Wunder – eine Woche später stehen die Landesmeisterschaften in diesem Bundesland an.

Zwischen den Runden gab es nur kurze Pausen, so dass schon vor der Endrunde gute Kondition und schnelles Handeln gefragt war. Im Semifinale betrug der Anteil des gastgebenden Bundeslandes immer noch zwei Drittel.

Im sechspaarigen Finale stand dann aber neben drei Paaren aus Nordrhein-Westfalen je ein Paar aus Bremen, Hessen und Niedersachsen.

Birgit und Marcel befreunden sich …

mit dem Kölner Parkett

Dieses Finale wurde wieder, den neuen Empfehlungen entsprechend, verdeckt gewertet, so dass der Ausgang auch nach dem letzten Tanz völlig ungewiss blieb. Turnierleiter Thomas Schulz bemerkte zu seiner Aufgabe, im Finale wegen des Wegfalls der Verlesung einzelner Wertungen überbrückend für Verschnaufpausen sorgen zu müssen, damit hätte er ja die Karte mit dem Anfangsbuchstaben A gezogen.

Bei der Siegerehrung hieß es Geduld bewahren. Nach Bekanntgabe der Plätze 4-6 in umgekehrter Reihenfolge wurden auf Platz 3 Joachim und Gisela Götze aus Bremerhaven aufgerufen. Nun standen noch zwei Paare am Rande der Fläche: Auf der einen Seite das Paar Hans-Georg und Barbara Strunk, mehrfache NRW-Landesmeister und bestplatziertes deutsches Paar bei der Weltmeisterschaft; und auf der anderen Seite Marcel Erné und Birgit Suhr-Erné, die Gewinner der Serie im Jahr 2014 und des ersten Qualifikationsturniers 2015 in Wolfsburg. Wer würde die Nase vorn haben?

Der Turnierleiter machte es spannend, erlöste aber schließlich die Paare und Zuschauer vom quälenden Warten mit den Worten: „Herr Strunk, Sie dürfen Ihre Dame auf die Fläche bitten.“ Und das bedeutete: Birgit und Marcel hatten auch das vierte Turnier der Serie in Folge gewonnen. Der Jubel war entsprechend groß, und das begeisterte Publikum applaudierte stürmisch.

Und wieder war der TTC Rot-Gold Köln Schauplatz einer Siegerehrung zur Leistungsstarken 66…

  Fotos: Spantig

Wie später die Ergebnisliste zeigte, hatte unser Clubpaar alle fünf Tänze unangefochten gewonnen, denn sämtliche Wertungsrichter außer dem Vertreter Nordrhein-Westfalens hatten sie auf Platz 1 gesetzt. Klar, dass sich Birgit und Marcel damit auch in der deutschen Rangliste deutlich vom Rest des Feldes abgesetzt haben. Eine optimale Ausbeute!

Menü zwischen Himmel un Äd für die strahlenden Sieger

 

Gesamtergebnis:

www.tcrotgoldkoeln.de

Bericht im Internet:

www.tanzsport.de

www.ntv-tanzsport.de