12.03.2016 Osnabrück LM IVA/S

Landesmeisterschaften in Osnabrück:

Ulla und Edu verteidigen ihren Titel
und steigen in die Sonderklasse auf

Herausragendes Mannschaftsergebnis
für den TSC bei den Senioren IV S

 

Die OSC-Sporthalle am Mühlenkamp in Osnabrück-Voxtrup war zum wiederholten Mal Schauplatz niedersächsischer Landesmeisterschaften. Wer zu den späteren Ankömmlingen zählte, fand einen Hexenkessel vor, vollgestopft mit Aktiven, Organisatoren, Funktionären und Zuschauern.

 

Getümmel und Engpässe am Rande des Parketts

Der eisige Zugwind von draußen prallte auf trocken stickige Luft im Innern, und der Geräuschpegel sorgte zeitweise dafür, dass man sein eigenes Wort nicht mehr verstand. Die Garderoben von puppenhausartiger Winzigkeit, und auch die Tanzfläche nicht gerade großzügig dimensioniert. Keine günstigen Bedingungen für schwache Nerven!

Bei den Senioren IV B, A und S galt es die neuen Landesmeister zu ermitteln, doch waren diese Turniere geschachtelt mit den Meisterschaften für die Hauptklassen D bis B Standard, die wie immer besonders lautstark und mit unübersehbaren Blickfängern von den Schlachtenbummlern unterstützt wurden.

 

In der Hauptklasse C Standard gab es ein Wiedersehen mit Birgits ehemaligem Gucci-Kleid, das inzwischen zur übernächsten Generation gewechselt war:

Und es kam an diesem Tag zu neuen Ehren: Miriam Slodownik gewann mit ihrem Partner Felix Golch die Silbermedaille.

 

Beschämend dürftig der Zuspruch bei den Senioren IV A und IV B: Nur jeweils zwei Paare hatten sich zum Start bei dieser Meisterschaft durchgerungen, so dass man die beiden Klassen zusammenlegte. Für unsere noch amtierenden Landesmeister der Sen IV A, Ulla und Eduard Wutzke, sollte dies ein leichtes Spiel werden – und sie verteidigten auch souverän ihren Titel.

Doch was bei diesem kombinierten Miniturnier im Einzelnen an Entscheidungen passiert war, blieb den Zuschauern verborgen. Erst spätere Einsicht in die Ergebnisliste offenbarte die überraschende Tatsache, dass die 7-köpfige Jury Ulla und Edu zwar in den ersten beiden Tänzen klar auf Platz 1 gesehen hatte, jedoch den (für die Einzelmeisterschaft bedeutungslosen) Gesamtsieg knapp dem Paar Bechert aus der B-Klasse zugesprochen hatte.

 

Siegerehrung Senioren IV A und IV B (Gesamtsieger rechts)

Dennoch war die Freude über den erneuten Gewinn einer Landesmeisterschaft natürlich groß, nach dem Motto: „Wer nicht kommt, hat schon verloren“.

Verbeugung der alten und neuen Landesmeister

Kurz entschlossen nutzten Ulla und Edu die Gelegenheit, mit sagenhaften 28 erreichten Platzierungen von 1 bis 3 vorzeitig in die Sonderklasse aufzusteigen.

Dazu gratulieren wir unserem tüchtigen und begabten Paar ganz herzlich!

Die mutigen Aufsteiger

Fotos: Erné

Und weil die Beiden sich nach ihrem recht kurzen ersten Auftritt an diesem Tag noch nicht ausgelastet fühlten, tanzten sie gleich bei der Meisterschaft in der neuen Klasse mit. So kam man hier trotz einiger verletzungs- und krankheitsbedingter Absagen auf die ansehnliche Zahl von 17 startenden Paaren – und sage und schreibe ein halbes Dutzend davon aus unserem Club, dem TSC in Hannover:

Edu und Ulla, Dieter und Marion, Helmut und Anne

Burghard und Helena, Werner und Marion, Marcel und Birgit

Begleitet von den Anfeuerungsrufen unserer Fan-Gemeinde, zeigten sie, wer derzeit in Niedersachsen in dieser Klasse den Ton angibt: Außer unseren Aufsteigern, die sich auch in diesem Elitefeld wacker schlugen, erreichten alle unsere aktiven Starter das Semifinale der besten 12 Paare Niedersachsens!

 

Mit deutlich verbesserter Ausstrahlung und ansprechenden Posen kamen Dieter und Marion Sorge im Endergebnis auf Platz 11.

 

Helmut und Anne Roland zeigten sich von ihrer besten Seite und hätten beinahe gleich bei ihrem ersten gemeinsamen Start auf einer Landesmeisterschaft mit ihrem dynamischen Tanzstil und sichtbarer Freude an der Bewegung die Endrunde erreicht. Am Ende wurde es ein hocherfreulicher 7. Platz.

Damit verblieben noch drei  Paare unseres Clubs, und die schafften alle locker den Sprung ins Finale!

 

Burghard und Helena Reithmeyer lieferten sich wie schon in der Woche zuvor einen hautengen, aber fairen Kampf mit Werner Schlamm-Dedekind und Marion Dedekind, den diese am heutigen Tag mit einer bravourösen Darbietung für sich entscheiden konnten und damit auf Platz 4 landeten, während Burghard und Helena mit einer ebenfalls voll überzeugenden Leistung Fünfte wurden.

 

Birgit und Marcel Erné erwischten leider ausgerechnet bei diesem wichtigen Event einen schwarzen Tag.

In dem Gewimmel auf und neben der Fläche war es nicht leicht, die nötige Gelassenheit zu finden, und Marcel war mehr damit beschäftigt, Birgits noch nicht ausgeheiltes gebrochenes Handgelenk aus der Schusslinie der Konkurrenz zu halten, als sich um Musikalität und optische Souveränität zu kümmern, durch die sich unser Spitzenpaar schon so oft ausgezeichnet hat. Trotz verletzungsbedingter und mentaler Handicaps versuchten die Beiden, so gut wie möglich eine positive Ausstrahlung zu zeigen.

 

Da verdeckt gewertet wurde, blieb die Hochspannung bis zum Schluss, und die drei Medaillenanwärter mussten wie bei „Let’s Dance“ zittern – allerdings nicht, weil einer „rausfliegen“ würde, sondern weil es um den ersehnten Siegerpokal ging.

Nach der Bekanntgabe der Plätze 4 – 6 erlöste der Turnierleiter Publikum und wartende Paare und verkündete Platz 3  für Klaus und Hanne Werner vom TC Wieste, die damit ihr Ergebnis vom Vorjahr bestätigen konnten. Und danach – wurden Birgit und Marcel als Vizemeister aufgerufen. An diesem Tag waren Siegfried und Rosemarie Lutz vom TSZ Braunschweig einfach besser drauf  – was unsere Beiden sportlich anerkannten. Etwas bitter schmeckte diese erste Niederlage nach sieben klar gewonnenen Turnieren in Folge allerdings schon, zumal Birgit und Marcel im Vorjahr den Landesmeistertitel gegen die gleiche Konkurrenz mit allen 35 Einsen geholt hatten. Aber auch der Gewinn des Landesvizemeistertitels ist aller Ehren wert.

 

Siegerehrung Senioren IV S

 

Damit hat der TSC in Hannover nicht nur die mit Abstand größte Clubmannschaft bei dieser Landesmeisterschaft gestellt, sondern auch mit dem Landesmeister bei den Senioren IV A und den Plätzen 2,4,5,7 und 11 bei den Senioren IV S eine Gesamtbilanz vorzuweisen, die ihm so schnell kein anderer Verein nachmachen wird.

Darauf dürfen wir schon ein bisschen stolz sein!

 

Fotos: Werner Hanke, Andreas und Anne Illner

Gratulation allen Paaren, die unseren Club so hervorragend vertreten haben,
und Dank an alle eifrigen Schlachtenbummler, Fotografen und Filmer aus unseren Reihen, die das Geschehen im Bild festgehalten haben!

Link und Ergebnisse:

http://www.ntv-tanzsport.de