16.02.2019 Bad Nenndorf / Düsseldorf RL

Pokalturnier im Dorado Bad Nenndorf:
Finale für Anne und Helmut

Logo und Pokale des Veranstalters

Die Tanzsparte des VfL Bad Nenndorf richtete am dritten Samstag im Februar wieder mehrere Turniere in den Standard-Tänzen aus, und zwar für die Senioren III D – III A sowie für die Senioren IV S. Schauplatz war wie in den Jahren zuvor das VfL-Dorado.

Leider konnte aus diversen Gründen, vor allem der alljährlichen Erkältungswelle, kaum ein Paar des TSC in Hannover dieses Angebot nutzen – und so blieben am Ende nur Anne und Helmut Roland als Vertreter unseres Clubs.

Foto: Carola Bayer (Archiv)

14 Paare traten bei den Senioren IV S an, mit 13 Paaren wurde die Zwischenrunde getanzt. Helmut und Anne qualifizierten sich mit 18 Kreuzen sicher für das sechspaarige Finale.

Leider haben wir von diesem Turnier keine Fotos. Die nachfolgenden Bilder stammen aus einem unveröffentlichten Video von Helmut Roland.

Die Finalrunde

… und ein gegenläufiger Home-Run

 

Am Ende ergab sich diese Reihenfolge:

Sieger in allen Tänzen: Cornelia und Uwe Maskow, Tanzsportzentrum Delmenhorst

Erstmals bei den Sen. IV S und gleich auf Platz 2: Karin und Francesco Missere, TSA d. MTV Vorsfelde

Routiniers auf Platz 3: Rosemarie und Siegfried Lutz, TanzSportZentrum Braunschweig

Gäste aus Hamburg auf Platz 4: Marion und Stefan Hüls, Club Saltatio

Platz 5 für Anne und Helmut Roland, TSC in Hannover

Aus NRW auf Platz 6 durchgestartet: Branka und Dieter Weiß, TSC Diamant Blau-Silber Lage

Siegerehrung Senioren IV S

Link und Ergebnisse:

https://www.vfl-badnenndorf.org/tanz-news

 

Ranglistenturnier Senioren II S
beim Boston Club Düsseldorf:

Anschlussplatz ans Semifinale für Michi und Mario

Header des ausrichtenden Clubs

Ein weitaus größeres Starterfeld durfte man am gleichen Tag zum Ranglistenturnier der Senioren II S in Düsseldorf erwarten, und tatsächlich traten 64 Paare aus ganz Deutschland an, darunter eine große Zahl der besten Paare dieser Altersklasse.

Wer unser so erfolgreiches Paar, Michaela Frahm und Mario Müller-Frahm, in der Vorrunde vermisste, konnte bei Inspektion der aktuellen Rangliste eine erfreuliche Entdeckung machen: Aufgrund ihrer ausgezeichneten Ergebnisse in den vorangegangenen Turnieren standen die Beiden auf Platz 17 der Rangliste und hatten damit ein sogenanntes „Sternchen“ ergattert, waren also automatisch für die zweite Runde qualifiziert!

Leider müssen wir uns mangels Fotomaterials auch hier auf ein paar Video-Bilder aus dem YouTube-Mitschnitt beschränken, deren technische Qualität naturgemäß nicht so gut sein kann wie die von Einzelfotos.

Mario und Michi tanzten sich mit ihrer unverwechselbaren Dynamik schwungvoll und souverän ins Viertelfinale.

Am Ende lagen sie nur zwei Plätze hinter den niedersächsischen Landesmeistern, Silke und Kim Bartels von der TSA des VfL Wolfsburg.

Platz 11-12 für Silke und Kim

 

Leider hatten Mario und Michi aber wie schon öfter bei solchen Großturnieren etwas Pech und landeten auf dem geteilten Anschlussplatz zum 13-paarigen Semifinale. Das tut der erneut tollen Leistung jedoch keinen Abbruch!

Weiter in der Erfolgsspur: Michi und Mario

Foto: Marcel Erné (Archiv)

Im Finale sah man noch einmal Tanzen auf höchstem Niveau

mit folgendem Endergebnis:

  1. Konstantin Maletz / Corina Maletz, Tanzsport-Club Alemana Puchheim
  2. Bernhard Fuss / Sonja Fuss, TTC Rot-Weiß Freiburg
  3. Wolfgang Lauer / Michaela Rothländer, TSC Schwarz-Gelb Aachen
  4. Christian Holderried / Daniela Säurle-Holderried, Tanzsport-Club Alemana Puchheim
  5. Wolfgang Tauscher / Susanne Scheuböck, TSC Savoy München
  6. Hendrik Lars Claaßen / Helena Krauter, Team Altenholz, TSA d. TSV Altenholz

 

Link und Ergebnisse:

http://www.boston-club.de/wp/aktuelles/sport-2/turnierergebnisse/

Video auf YouTube: