17.11.2018 Berlin

Lindenhofpokal in Berlin

Überraschungserfolg in der Senioren-Sonderklasse

Zum 9. Mal lud der TTC Carat in Berlins Südosten zu seinem traditionellen Lindenhofpokal ein.

Einladungsposter des TTC Carat

 

An diesem dritten November-Wochenende war erstmalig seit den Anfängen des Jahres 2018 das Thermometer nahe an die Null-Grad-Grenze abgesunken. Doch das hielt die vom Tanzvirus Infizierten nicht davon ab, aus allen Teilen der Republik in die Hauptstadt zu strömen.

Hereinspaziert!

Hier wird getanzt …

und zwar feurig!

Wie immer war der kleine Tanzsaal im Lindenhof ansprechend geschmückt, und es gab reichlich Begrüßungspräsente, schöne Rosen für die Finalisten, und für die ersten drei Plätze jedes Turniers Pokale in Gold, Silber und Bronze.

Die hoffnungslos überfüllte Mini-Turniergarderobe sorgte frühzeitig für kräftige Erhöhung des Adrenalinspiegels, doch die an Enge gewöhnten Senioren teilten sich redlich auch das letzte winzige Plätzchen.

Das hektische Gedränge auf dem schmal dimensionierten Parkett während der Eintanzphase war ebenfalls nicht gerade zur Beruhigung der Nerven angetan. Doch in den Turnierrunden verteilten sich die routinierten Tänzer dann meist mit Übersicht auf der Fläche.

Links vorn: Die späteren Sieger bei den Senioren IV A

Die Gewinner des Turniers der Senioren IV A, Wolf und Monika Zimmer, wollten an diesem Tag noch nicht Schluss machen und tanzten anschließend auch bei den Senioren IV S mit.

Das Interesse und der freundliche Zuspruch des Publikums sorgten für beste Stimmung.

Applaudierfreudige Zuschauer vor tänzerischer Kulisse

 Fotos: Marcel Erné

Birgit Suhr-Erné und Marcel Erné aus unserem Club fühlten sich in diesem positiven Ambiente wie zu Hause.

Bei den Senioren IV S waren 10 Paare am Start, darunter die Berliner Meister, Wolfgang Drewitz und Eva-Mary Kohn vom Askania TSC Berlin. Sie haben derzeit die zweitbeste Position der deutschen Paare in der Weltrangliste dieser Klasse inne; beim WDSF-Turnier in Ústí nad Labem vor zwei Wochen hatten sie, wie berichtet, Platz 3 belegt. Insofern bestand eigentlich kein Zweifel, wer den Turniersieg beim 9. Lindenhofpokal in der Klasse Sen. IV S davon tragen würde.

Birgit und Marcel tanzten somit ohne Erfolgsdruck locker auf – offenbar eine gute Voraussetzung für überzeugende Präsentation. Auf besondere Bewunderung stieß Birgits neues Sterntalerkleid.

Gute Sterne für Marcel und Birgit

Foto: privat

Bei der offenen Wertung zum Langsamen Walzer gab es die große Überraschung. Die Noten für die Berliner Top-Favoriten wurden als erste aufgerufen. Es war nur eine 1 darunter, und die Frage stand im Raum, wie sich die übrigen Einsen verteilen würden.

Wer wird welches Podest besteigen?

Als drei davon für Birgit und Marcel gezogen wurden, konnten die Beiden das Votum kaum glauben. Beschwingt nutzten sie die Gunst der Stunde und holten sich auch den Tango, sogar mit vier Einsen. Im Wiener Walzer kamen sie aufgrund räumlicher Bedrängnis nicht gleich nach Wunsch in Fahrt, und so standen am Ende des Tanzes 2 Einsen gegen drei Zweien zu Buche – sollte das Turnier damit noch kippen?

Doch dann holten sie sich mit einem souverän vorgetragenen Slow Fox weitere vier Einsen, und schließlich gewannen sie auch noch den Quickstep. Der goldene Lindenhofpokal 2018 war ihr Eigen!

Olympische Ringe in abgewandelter Anordnung

 

Der silberne Pokal ging damit an Wolfgang Drewitz und Eva-Mary Kohn, der bronzene an Axel und Sabine Hagemeister, die mittlerweile zum TSV Reinbek gewechselt sind. Komplettiert wurde das Finale durch Horst und Ingeborg Kaul (ebenfalls TSC Askania Berlin) auf Platz 4, Hans-Hermann und Ursula Rinke (TSC Gifhorn) auf Platz 5, sowie durch Christine Rzeniecki und den Jubilar Michael Rzeniecki (TC Blau-Gold im VfL Tegel) auf Platz 6.

In guter Tradition spendierten unsere Beiden den Teilnehmern der Finalrunde noch ein Gläschen Rosé-Sekt.

Was darf’s sonst noch sein? Pokal oder Torte?

Fotos: Marcel Erné

Am besten gleich beides!

Foto: privat

Ein weiterer gelungener Ausflug unseres Paares nach Berlin mit einem unerwartet positiven Ausgang!

 

Link und Ergebnisse:

http://www.ttc-carat.de/Turnierergebnisse.html