19.10.2014 Hamburg G55

Endveranstaltung Goldene 55

Platz 3 für Rainer und Astrid 
im letzten Turnier und in der Gesamtserie

 

Der renommierte Hamburger Tanzturnierclub Saltatio richtete in diesem Jahr die Endveranstaltung der „Goldenen 55“ aus, also der Turnierserie, in der ähnlich wie bei den „Leistungsstarken 66“ nicht nur der Gewinner des abschließenden Turniers, sondern aus einer Addition von Ergebnissen zweier Qualifikationsturniere und dem der Endveranstaltung auch der Sieger der Gesamtserie 2014 ermittelt wurde.

Leider fanden sich wieder einmal recht wenige Paare, nämlich 20 an der Zahl, zu diesem letzten und entscheidenden Wettbewerb der Serie „Goldene 55“ ein – eigentlich schwer verständlich, zieht man in Betracht, wie viel Mühe, Trainingsfleiß und finanziellen Aufwand die an den vorangegangenen Qualifikationsturnieren Beteiligten hatten investieren müssen, um die Teilnahmeberechtigung zur Endveranstaltung zu erwerben.

Die Goldene 55 und die Länderflaggen schweben über allem…
Hier sind Treppchenplätze und Pokale noch zu vergeben

Klaus Gundlach leitete das Turnier in seiner bekannt charmanten Art, Frank Scheida sorgte für passende und eingängige musikalische Begleitung.

Wie immer mit viel Humor und Feeling dabei:
Frank Scheida

Im Finale boten die Top Sechs der Rangliste der „Goldenen 55“ dem Publikum noch einmal ein rauschendes Spektakel hochdynamischer Tanzfiguren.

Große Überraschungen blieben bei diesem letzten Serienturnier des Jahres 2014 allerdings aus: Von Platz 1 bis 8 ergab sich am Ende die gleiche Reihenfolge wie schon in der bis dahin aktuellen DTV-Rangliste. Unser Spitzenpaar, Rainer und Astrid Quenzel, hatte in den Qualifikationsturnieren der Serie mit zweiten Plätzen bewiesen, dass es ganz vorne mitmischen würde. Wie in unserem Seniorenlager leider oft an der Tagesordnung, musste sich Rainer allerdings im Vorfeld dieser Veranstaltung wieder einmal mit einer Oberschenkelblessur herumschlagen. Auf dem Turnier ließ er sich das aber nicht anmerken und machte seine Sache zusammen mit Astrid hervorragend, wie die tollen Bilder von Carola Bayer demonstrieren.

Rainer und Astrid in voller Aktion

Die Beiden waren eines der drei Paare, die mit voller Kreuzchenzahl ins Finale einzogen. Wie schon in den vorangegangenen Turnieren der Serie G 55 hielten sie ihre Dauerkonkurrenten Wolfgang Walter und Ilse von Beyer deutlich in Schach und konnten klar für den knappen umgekehrten Ausgang beim Deutschlandpokal vor zwei Wochen Revanche nehmen. Unangefochtene Sieger sowohl beim Abschlussturnier als auch in der Serie 2014 wurden die quirligen Jungeinsteiger Alexander Hick und Petra-Alexandra Leßmann.

Die Überflieger Hick / Leßmann

Oliver Luthardt und Anne Hinz behaupteten Platz 2, und mit sehr deutlicher Distanz zu den restlichen Finalisten belegten Rainer und Astrid den dritten Platz.

Pose von den Haarspitzen bis in die Zehenspitzen ausgereizt

Und damit war das Siegertreppchen besetzt:

Siegerehrung der Gesamtserie „Goldene 55“ 2014

Fotos:  Bayer

Mit dem dritten Platz bei der „Goldenen 55“ und dem ersten Platz bei der „Leistungsstarken 66“  sind in beiden DTV-Serien Paare unserer Clubgemeinschaft in Spitzenpositionen vertreten. Ein phantastisches Doppelergebnis, über das wir uns alle freuen dürfen!

 

Links:

DTV:
www.tanzsport.de
Aktuell

NTV:
www.ntv-tanzsport.de
News