23.02.2016 Vellmar

Nordhessische Tanztage 2016:

Kleine Felder, feine Leistungen

 

www. nordhessische-tanztage.de

 

Bei den traditionellen Nordhessischen Tanztagen in Vellmar-Frommershausen gab es ein riesiges Angebot an Turnieren und insgesamt rund 400 Starts an einem einzigen Wochenende, allerdings in den meisten Klassen in sehr überschaubaren Startfeldern.

Das architektonische Ambiente des Austragungsorts, einer riesigen Mehrzweckhalle mit einer hölzerner Zeltdachkonstruktion, ist beeindruckend.

 

 

Am Sonntag waren auch zwei Paare aus unserem Club mit von der Partie und eroberten beide einen Treppchenplatz: bei den Senioren IV A Ulla und Eduard Wutzke, und bei den Senioren IV S Marion Dedekind und Werner Schlamm-Dedekind. In beiden Wettbewerben waren leider nur jeweils fünf Paare am Start – für die IV A ein gewohntes Bild, aber für die IV S schon überraschend, vergleicht  man dies mit den Turnieren im Hamburger Raum, wo sich meist knapp zwei Dutzend Paare zum tanzsportlichen Vergleich treffen. Wie üblich spendierten sich die TSC-ler gegenseitig kräftigen Applaus und halfen sich durch aufbauende Worte.

 

Marion und Werner – Ulla und Edu

  Fotos: Andersen / Bayer

Leider bot die jeweils zur Verfügung stehende Fläche wegen der Aufteilung in mehrere parallele Turniere nicht die vollen Entfaltungsmöglichkeiten und war zudem extrem glatt, so dass Werners nagelneue Sohlen bereits nach wenigen Tänzen ebenfalls einem Spiegel glichen.

Sieger bei den Senioren IV A wurden mit fast allen Einsen Hermann und Sylvia Lemmer aus Marburg. Für Ulla und Edu sprang zum wiederholten Mal der dritte Platz heraus, und damit gab es leider wieder nur zwei Aufstiegspunkte. Anscheinend bleibt den Beiden nicht erspart, sich durch annähernd hundert Turniere zu kämpfen, bis endlich der Aufstieg in die Sonderklasse besiegelt ist. Aber dann sind sie auch wirklich überreif für die höchsten Weihen!

Werner und Marion feierten mit Platz 3 nach längerer Turnierpause einen sehr gelungenen Neueinstieg, zumal sie mit 12 von 25 Zweien nahe an Platz 2 schnuppern durften, auch wenn dies in der Platzziffer 15 nicht so deutlich zum Ausdruck kam. In diesem Turnier gewannen die Ingelheimer Dr. Wolfgang Thomann und Dr. Roswitha Gülpers vor den regelmäßigen Finalisten der L66, Wilfried und Marion Find aus Wetzlar.

Link, Pressebericht und Ergebnisse:

http://www.nordhessische-tanztage.de