23.08.2016 Hohegeiß

Turniere des 69. Oberharzer Tanzsportseminars

mit reicher Finalausbeute für den TSC in Hannover

 

Flyer: tanzsportseminar.de

 

Wieder einmal liegt der krönende Abschluss eines gelungenen Tanzsportseminars im Luftkurort Hohegeiß hinter uns: Insgesamt weit über 400 Startmeldungen an zwei Tagen bedeuteten eine große logistische Herausforderung, zumal nur eine Tanzfläche zur Verfügung stand. Wie stets wurde diese Mammut-Aufgabe vom bewährten Team unter Leitung unseres Trainerpaares Gerwin und Betty Biedermann mit Bravour bewältigt.

 

Laudatio durch Klaus Gundlach und Applaus für die Organisatoren

Auch Mattie, Juniorchefin der Familie Biedermann, hatte volles Programm.

Aufmerksame Beobachtung …

schriftliches und bildliches Festhalten der Tänzer,

fachkundige Diskussionen mit den „Großen“,

und die Überreichung von Pokalen verschiedenster Form und Couleur.

 

Tänzer und Gäste konnten bei diesem Turnierwochenende für alle Standard-Seniorenklassen teilweise auffallend große Startfelder bestaunen. Auch unsere TSC-ler waren wie immer mit von der Partie – als Aktive, aber auch als Zuschauer und Motivatoren.

Es begann mit Birgit und Andreas Spyra, die im Spirit des parallel laufenden olympischen Marathons in Rio einen Tanzmarathon in den luftigen Höhen des Harzes auf sich nahmen. Zunächst tanzten sie sich beim mit 24 Paaren sehr stark besetzten Turnier der Senioren II B „warm“, um dann im Turnier der Senioren III B richtig loszulegen. Auch hier ein sehr großes Teilnehmerfeld von 22 Paaren. Diese beiden Turniere wurden geschachtelt. Als Doppelstarter waren Birgit und Andreas in den Vorrunden dennoch voll beschäftigt.

Bei den Senioren III B steigerten sie sich von Runde zu Runde und jubelten über den Aufruf zum Semifinale. Während dieser Runde gaben die Beobachter aus unserem Clubs ihre Prognosen ab. Einhellig hieß es: Das Finale ist durchaus erreichbar für unsere Beiden – und so kam es tatsächlich!

In bewundernswerter konditioneller Verfassung tanzten Birgit und Andreas strahlend ihre fünfte Runde!

Fotos: Erné

Überglücklich nahmen sie schließlich die Gratulationen zum 6. Platz in diesem großen Feld entgegen, und wir alle freuten uns mit ihnen.

Siegerehrung Senioren III B

Foto: Schulze

Für die höchste Leistungsklasse, bei den Senioren IV S, hatten sich fünf unserer Paare gemeldet, allerdings auf zwei Tage verteilt.

 

Oben: Ulrike und Fritz Wassermann, Ulla und Eduard Wutzke, Birgit und Marcel Erné
beim Turnier zum 69. Oberharzer Tanzsportseminar (Fotos: Spyra)
Unten: Hanni und Franz Welzel, Anne und Helmut Roland (beide Paare auf den GOC)

Collage: Erné

Segelfalter auf Harzer Bergesgipfel

Nicht nur die Spiele in Rio hatten möglicherweise beflügelnde Wirkung. Auch wenn Tanzsport leider immer noch nicht olympisch ist, darf man hoffen…

Den nie um Scherze verlegenen Turnierleiter Frank Scheida veranlasste der starke Aufmarsch der TSC-Truppe zu der Frage, ob der TSC denn einen Bus für die Anreise gemietet hätte – was ehrlicherweise verneint wurde.

Ein wenig Schwein muss man haben ..

… oder auf andere glücksbringende Kleintiere hoffen.

 

Ulla und Edu verpassten um genau ein Kreuzchen das Finale, in das Ulrike und Fritz souverän mit der zweithöchsten Kreuzchenzahl aller Paare einzogen!

Das Triple-W vom TSC belegte schließlich die Plätze 5, 7 und 9:

 

Wassermann – Wutzke – Welzel
www.tsc-in-hannover.com (Fotos: Spyra)

 

Birgit und Marcel waren nach mehrmonatiger verletzungsbedingter Pause  und eigenem Ermessen nicht so glatt ins Turnier gekommen, wie sie sich das gewünscht hätten.

Zweimal TSC schwarz-weiß-rot

Dennoch erhielten sie als einziges Paar im Semifinale sämtliche 25 Kreuzchen. Der alte Schwung war offenbar doch noch nicht ganz hin!

 

Und im Finale bescherten ihnen die fünf Wertungsrichterinnen zu ihrer großen Freude alle 25 Einsen.

Mit einer „blütenweißen Weste“ durften sie die Gratulation von Gerwin und den Pokal von Töchterchen Mattie entgegen nehmen:

Ein bewegender Augenblick, der von den Fotografen im Bilde festgehalten wurde.

 

Siegerehrung Senioren IV S

 

Fotos: Butenschön / Schütze / Spyra

Am Sonntag verhinderte leider Marcels Knöchelverletzung ein nochmaliges Antreten, aber Anne und Helmut Roland sprangen in die Bresche und qualifizierten sich locker fürs Finale, wo sie bei sehr gemischten Wertungen letztendlich auf Platz 5 kamen. Was Ulla und Edu am Tag zuvor passiert war, ereilte diesmal Ulrike und Fritz: Am Schluss fehlte ein einziges Kreuzchen zum Einzug in die Endrunde.

Dennoch insgesamt eine hocherfreuliche Bilanz für die Paare des TSC!

Link:

www.tanzsportseminar.de

 

Enzklösterle: Leistungsstarke 66

Nachzutragen ist noch ein weiteres gutes Ergebnis von Anne und Helmut, erzielt am letzten Juli-Wochenende: Beim 4. Qualifikationsturnier der Leistungsstarken 66 in Enzklösterle waren sie die einzigen Vertreter unseres Clubs – für „Nordlichter“ ist es halt ein sehr weiter Weg in den Südschwarzwald! Auch ihnen fehlte wieder einmal das verflixte einsame Kreuzchen zum Einzug in die nächste Runde – und so wurde es mit Platz 15 der Anschluss ans Semifinale. In der Gesamtrangliste stehen die beiden jetzt auf Rang 16 von 62 Paaren deutschlandweit – eine sehr beachtliche Leistung!

 

Unermüdlich tänzerisch unterwegs – im Norden wie im Süden: Anne und Helmut

Foto: Bayer