24.08.2019 Berlin

14. Panke-Pokal in Berlin:

Birgit und Marcel mit Platz 2
bestes Gastpaar bei den Senioren IV S

Beflügelnde Plastik vor der Tanzschule am Bürgerpark

Der Panke-Pokal, so benannt nach einem Flüsschen, das dem bekannten Berliner Stadtteil Pankow den Namen gab, hat mittlerweile gute Tradition: Neben der Frühsommerausgabe im Juni für die Tanzsportjugend wurde Ende August den etwas betagteren Tanzsportlern bereits die 14. Auflage des Panke-Pokals präsentiert. Das emsige Team vom gastgebenden Turniertanzkreis am Bürgerpark hatte alles bestens im Griff.

Programmheft des Veranstalters

Ein hübsch gestaltetes Programmheft enthielt alle wichtigen Informationen in gedruckter Form, und im digitalen Zeitalter versorgte daneben auch ein ausgereiftes elektronisches System alle Interessierten mit dem aktuellen Stand der Dinge.

Turnierleiter Stefan Bartholomae führte wie immer in kurzweiliger und instruktiver Weise durch das Programm.

Turnierleitung, Wertungsrichter, Pressechefin, Diskjockey
und gespannte Erwartung bei den Paaren

Auch gastronomisch wurde allerhand geboten.

Ein kulinarisches Buffet mit kalter Schnauze

In der wie immer sehr gastfreundlichen Atmosphäre bildeten Tanzsportler und Zuschauer eine enge Gemeinschaft.

Ballsaal-Atmosphäre am Bürgerpark

 

Die besten Voraussetzungen im 10-paarigen Feld der Senioren IV S brachte die neue Paarkonstellation Karl-Heinz Reimann und Angela Fischbeck (Blau-Silber Berlin Tanzsportclub) mit. Angela blickt auf turbulente Tanzjahre zurück: Mit ihrem ehemaligen Tanzpartner Frank Schnur mischte sie 2015 bei den Sen. II A und 2016 bei den Sen. III A ganz vorne mit; 2017 gab es ein Intermezzo in der Hauptgruppe II der Equality Paare. Und im Jahr 2019 kam sie mit ihrem neuen Partner auf Anhieb beim Serienturnier der Leistungsstarken 66 auf Platz 3. Klar, dass dieses Neueinsteigerpaar bei den Senioren IV S favorisiert war.

Erfolgreiche Newcomer: Karl-Heinz und Angela

Fotos: Marcel Erné

Aber auch sonst gab es unter den teilnehmenden Paaren einige hochgehandelte Kandidaten für die vorderen Plätze: das ebenfalls in diesem Jahr zu den Senioren IV S gewechselte Heimpaar, Uwe und Petra Perlow; die Sieger des Turniers der Sen. V S in Braunlage, Horst und Ingeborg Kaul vom Askania TSC Berlin; die ehemaligen Berliner Axel und Sabine Hagemeister, die nun als Schleswig-Holsteinisches Spitzenpaar für den TSV Reinbek starten; und last but not least Birgit und Marcel Erné aus unserem Club, in den vergangenen Jahren dreimalige Gewinner des Panke-Pokals und die einzigen „echten Nicht-Berliner“ in diesem starken Feld.

Dynamische Gäste aus dem Westen: Birgit und Marcel

Foto: Klaus Butenschön

 

Die Beiden bewiesen an diesem Tag, dass sie mit der jüngeren Konkurrenz immer noch gut mithalten können: Als einziges Paar erreichten sie mit voller Kreuzchenzahl die Endrunde.

Und als dort nach dem Langsamen Walzer die offene Wertung aufgerufen wurde, durften sie glücklich zur Kenntnis nehmen, dass sie in diesem Tanz sogar zwei Einsen erhalten hatten.

Im Finale tapfer durchgehalten:
Birgit und Marcel

Fotos: René Bolcz

Auch danach konnten sie den Favoriten noch einige Einsen abnehmen, obwohl im Tango leider wieder eine alte Muskelverletzung aufbrach und Marcel die folgenden Tänze nur noch unter starken Schmerzen absolvieren konnte. Dennoch stand am Ende die hocherfreuliche Bilanz von Platz 2 in allen fünf Tänzen.

Schlussverbeugung und Dank ans Publikum

Axel und Sabine kamen diesmal auf Platz 3.

Inspektion der Pokale

Gegenseitige Gratulation

Siegerehrung Senioren IV S

Fotos: Claudia Liepelt / Manuela Zauritz

Damenquartett
Birgit, Angela, Petra, Christine

Foto: Marcel Erné

Das Siegerpaar gab noch eine fröhliche Sektrunde aus und erhielt dafür eine dankende Laudatio.

Den großzügigen Spendern ein dreifaches Quick-quick-slow!

Foto: Hans-Dieter Liepelt

 

Treppchen, Pokal, Sponsoren-Gaben und Geschenke

 

Nach einem erneut erfolgreichen Tanzsport-Ausflug in die Bundeshauptstadt genoss unser Paar dann am Abend im heimatlichen Herrenhausen akrobatische Darbietungen aus Bella Italia

Gemüse in italienischen Nationalfarben

und ein von italienischen Pyrotechnikern inszeniertes prachtvolles Spektakel, das bewies, dass Italiener nicht nur auf dem Tanzparkett in der Lage sind, ein Feuerwerk abzubrennen…

Leuchtende Nachahmung der Natur

Fotos: Marcel Erné

 

Ergebnisse:

https://www.ttk-buergerpark.de/pp/

Magazin TABSI des TTK am Bürgerpark, herausgegeben von Pressewartin Manuela Zauritz:

https://www.ttk-buergerpark.de/Download/TABSI19-01.pdf