25.05.2019 Pinneberg DM IIS

Deutsche Meisterschaft Senioren II Standard in Pinneberg

Header des VfL Pinneberg zur DM Sen II S

Schlag auf Schlag ging es in der letzen Mai- und ersten Juni-Woche mit Großturnieren auf nationaler und internationaler Ebene: zuerst die Deutsche Meisterschaft der Senioren II S Standard, dann eine Woche später erstmals ein WDSF-Turnier für die gleiche Klasse in Bremen.

Michaela Frahm und Mario Müller-Frahm aus unserem Club sind dafür bekannt, dass sie auch die größten und bestbesetzten Turniere der Welt nicht scheuen – im Gegenteil: So waren die Beiden auch bei den neuesten zwei Anlässen zum tanzsportlichen Kräftemessen auf höchster Ebene mit von der Partie.

Noch ist der Saal leer …

Am Vortag der Deutschen Meisterschaft war der obligatorische Friseurtermin bei Michael Kluge angesagt, der dankenswerterweise die Blumendekoration und die Siegersträuße spendiert hatte.

Erst mal Prost – das Styling folgt…

Stunden später …

Fotos: Mario Müller-Frahm

fit for fun!

 

Fast  hundert Paare, genau genommen 98, traten zur Findung des neuen Deutschen Meisters der Senioren II S Standard in Pinnebergs bekannter Mehrzweckhalle Rübekamp an, die zur Feier des Tages ansprechend hergerichtet worden und natürlich ausverkauft war – und so wurde es dort für die Zuschauer am Rande etwas eng. Aber dadurch ist der Kontakt zwischen Publikum und Tänzern umso intensiver, und es herrschte eine prächtige Stimmung. Für Spannung war von vorneherein gesorgt, denn zwei Finalplätze, insbesondere der des Meisters,  waren gegenüber dem Vorjahr vakant.

Wie schon oft von den treuen Schlachtenbummlern Olli und Wiebke angefeuert,

tanzten Mario und Michi mit 42 von 45 möglichen Kreuzen in der Vorrunde und 37 Kreuzen in der ersten Zwischenrunde sicher in die zweite Zwischenrunde.

Fotos: privat

Sie landeten schließlich wie im Vorjahr auf Platz 33. (Bescheidener Kommentar von Mario: „Bestenfalls eine Seitwärtsbewegung“).

Dennoch Grund zum Feiern …

 

Bestes Niedersachsenpaar waren wieder einmal Miriam und Peter Pfeiffer von der Braunschweig Dance Company, die leider das Finale verpassten und diesmal auf Platz 9 kamen.

Neue Deutsche Meister wurden nach dem Rückzug von Thorsten Zirm und Sonja Schwarz wie schon 2015 bis 2017 Gert Faustmann und Alexandra Kley (Blau-Silber Berlin TSC). Den engen Kampf um den Vizemeistertitel gewannen Konstantin und Corina Maletz (Tanzsport-Club Aleman Puchheim)  gegen Horst Droste und Claudia Kahl-Kaminsky (btc Grün-Gold in der Turngemeinde Berlin).

Zum vierten Mal Deutsche Meister der Senioren II S Standard:
Gert Faustmann und Alexandra Kley

 Foto: René Bolcz

Finalergebnis:

1. Gert Faustmann/Alexandra Kley, Blau-Silber Berlin Tanzsportclub (5)
2. Dr. Konstantin und Corina Maletz, Tanzsport-Club Alemana Puchheim (12)
3. Horst Droste/Claudia Kahl-Kaminsky, btc Grün-Gold der Turngemeinde in Berlin 1848 (14)
4. Bernhard und Sonja Fuss, TTC Rot-Weiß Freiburg (20)
5. Marco Wittkowski/Martina Bruhns, Bielefelder TC Metropol (24)
6. Christian Holderried/Daniela Säurle-Holderried, Tanzsport-Club Alemana Puchheim (30)

 

Link und Gesamtergebnis:
https://www.tanzsport.de/de/news/news-reader/zwei-neulinge-im-finale-der-deutschen-meisterschaft-der-senioren-ii-s-standard