26.02.2017 Winsen LM

Landesmeisterschaften in Winsen:

Fünfmal  Finale und zwei Meistertitel

für Paare des TSC in Hannover

 

Vor knapp einem Jahr hatten wir in unserem Bericht vom 20. 03. 2016 lobend bemerkt, dass der 1. TC Winsen ein ausgezeichneter Organisator von Turnieren ist und dass der helle, geräumige Saal am Jahnplatz eine würdige Stätte für künftige Landesmeisterschaften sein könnte. Diesen Wink mit dem Zaunpfahl ließ das rührige Winsener Team nicht lange auf sich beruhen und entschloss sich, am letzten Februar-Wochenende des Jahres 2017 verteilt auf zwei Tage insgesamt gleich sieben Landesmeisterschaften für die Seniorenklassen auszurichten.

 

Samstag: Landesmeisterschaft der SEN IIS

Wie schon in den vergangenen Jahren war der große Saal liebevoll geschmückt worden und bis zum letzten Platz besetzt. Auf das treue und begeisterungsfähige Publikum ist hier immer Verlass. So wurde es eine Landesmeisterschaft, die von einer großartigen Stimmung getragen war.

Die Winsener Schlosspokale 2017

Foto: TC Winsen

Nach mehreren offenen Turnieren um den traditionellen Winsener Schlosspokal bildete die Landesmeisterschaft der Senioren II S den Höhepunkt des Tages. 18 Paare hatten sich zum Wettstreit um den Landesmeistertitel eingefunden. Unseren Club vertraten Andrea und Dietmar Wilstermann sowie Michaela Frahm und Mario Müller-Frahm. Beide Damen waren vor dem Turnierstart von Michael Kluge mit einer eleganten Frisur gestylt worden.

Andrea und Dietmar präsentierten sich in sehr ansprechender Form. Auch wenn sie noch nicht den Schritt in die nächste Runde schafften, zeigten sie, dass sie auf einem guten Weg sind und positiv nach vorn schauen können.

Dietmar und Andrea im neuen Outfit

Foto: Wilstermann

Obwohl für Michaela und Mario in der letzten Woche wegen beruflicher Verpflichtungen kaum Zeit zum Training war, zeigten die Beiden eine beeindruckende Leistung. Ihre hervorragende Präsentation machte die Freude am Tanzen für jedermann sichtbar. Das Erreichen der Endrunde stand  für Michi und Mario trotz sehr starker Konkurrenz niemals in Frage.

Klare Linien: Mario und Michi

Foto: Erné

Im Finale wurden die Beiden vom Parkettrand aus von ihren Clubkameraden Astrid, Rainer, Heidi und Günter intensiv angefeuert. Das gesamte Publikum verschaffte den Finalpaaren durch langanhaltenden Beifall ein wenig Pause zwischen den Tänzen.

In dem rundum begeisternden Finale sahen viele Beobachter Michi und Mario auf Platz 4, doch mussten sie diesen letztendlich in einer sehr knappen Entscheidung mit Platzziffer 23 ihren Dauerkontrahenten Christine und Jürgen Flimm vom SSV Neuhaus (Platzziffer 22) überlassen.

Der  überlegene Sieg und damit der Pokal des Landesmeisters der SEN II S ging an Miriam und Peter Pfeiffer von der Braunschweig Dance Company. Auf Platz 2 folgten Silke und Kim Bartels von der TSA des VfL Wolfsburg, Platz 3 erreichten Antje und Knut Wichmann, ebenfalls von der Braunschweig Dance Company.

Siegerehrung LM Senioren II S mit NTV-Präsident

Gut gemacht!

Fotos: Wilstermann

Sonntag: Landesmeisterschaften der SEN ID, IC, IB, IVB, IVA und IVS

Den Turnierpaaren und Besuchern am Sonntag war dringend angeraten worden, die Innenstadt von Winsen zu meiden – wegen des traditionsreichen Faslam-Umzuges. Dieser fiel wegen des Sauwetters nur im wörtlichen Sinne ins Wasser, was der närrischen Laune der vielen Karnevalisten aber keinen Abbruch tat.

Foto: Kreiszeitung/Wochenblatt

Bei der Tanzsport-Großveranstaltung des TC Winsen war die Stimmung kaum weniger ausgelassen, und die Halle bebte von den Anfeuerungsrufen und Beifallskaskaden des tollen Publikums – darunter natürlich wieder viele Schlachtenbummler vom TSC, aber auch unsere Trainer Jörg Helmer sowie Sönke und Solveig Schakat.

Es bedurfte an diesem Tag keines „Rahmenprogramms“ mit offenen Turnieren, denn die stattliche Zahl von sechs Meisterschaften war angesagt. Allerdings hielten sich die Startmeldungen mit Ausnahme der verlässlichen Senioren IV S in sehr bescheidenen Grenzen, obwohl diese Turniere bundesweit offen ausgeschrieben worden waren. Besonders spärlich waren wie im Vorjahr die Meldungen für die Senioren IV A: Wieder bewarben sich nur zwei Paare um den Meistertitel. Eines davon war das aufgestiegene Paar Bechert vom TSC Flair Diepholz, das zuvor zum wiederholten Male die Meisterschaft der Senioren IV B gewonnen hatte (auch hier hatte es wie im Vorjahr nur zwei Bewerber gegeben). Als zweites Paar bei den Senioren IV A wagten sich Almuth und Karl-Heinz Bähre nach längerer gesundheitlich bedingter Zwangspause zum ersten Mal wieder aufs Parkett. Und sie machten ihre Sache trotz des hohen Trainingsdefizits richtig gut.

Almuth und Karl-Heinz

LM und offenes Turnier der Senioren IV A
In der Mitte die Gesamtsieger, ganz rechts die neuen Landesmeister

Video:

https://vimeo.com/205852907

Souverän gewannen Klaus-Ulrich Platzer und Jutta Bous vom TSC Neuwied nach dem Turnier der Senioren IV B auch dieses der nächsthöheren Klasse. Zweite wurden Bernd und Maria Wilbers aus Rheine.

Siegerehrung für alle fünf Paare der Senioren IV A

Foto: TC Winsen

Am Ende durften sich Karl-Heinz und Almuth zusammen mit allen TSC-lern über den Pokal des Landesmeisters und die Goldmedaillen freuen.

 

Ein relativ kleines Feld sahen die Zuschauer auch in der Klasse Senioren I B. Hier waren aber immerhin fünf „landeseigene“ Paare am Start, zu denen sich drei weitere gesellten.

Stefan und Kerstin Grünewald boten wieder eine elegante Erscheinung und waren klare Kandidaten für einen Treppchenplatz, wie das Video von Helmut Roland zeigt. In der Vorrunde erhielten sie sogar ein Kreuzchen mehr als die späteren Sieger, Uwe Posorski und Carolin Schöner vom Harzburger TSC.

Video:

https://vimeo.com/205853505

 

Im Finale gingen die verdeckten Wertungen der siebenköpfigen Jury dann allerdings so gleichverteilt durcheinander, dass mit einer Ausnahme alle Paare Wertungen von 1 bis 6 erhielten, und selbst die Sieger ergatterten nur 12 der 35 vergebenen Einsen.

Für Stefan und Kerstin blieb schließlich trotz 4 Einsen und 6 Zweien „nur“ Platz 5 im Gesamtfeld von acht Paaren, aber das bedeutete Platz 3 und damit die Bronzemedaille bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften 2017 in der Klasse SEN I B. Ein ebenso erfreuliches wie hochverdientes Ergebnis!

Noch nicht alle in Reih und Glied:
Appell zur Siegerehrung

 

Wie bei den Senioren II S am Tag zuvor waren auch bei den Senioren IV S insgesamt 18 Paare am Start. Burghard und Helena Reithmeyer konnten leider nicht teilnehmen, da sich Helena kurz vor der Meisterschaft eine Knöchelverletzung zugezogen hatte. Wir drücken die Daumen für gute Besserung!

Trotz dieses Ausfalls konnte der TSC mit sieben startenden Paaren aufwarten, und sechs davon erreichten das 12-paarige Semifinale! Damit wurde diese LM wieder im wahrsten Sinne des Wortes „halb zur Clubmeisterschaft“.

 

 

Den ersten Langsamen Walzer bestritten gleich vier Paare unseres Clubs gemeinsam und waren damit „allein auf weiter Fläche“.

Die gleiche Situation, wenn auch in minimal abgeänderter Konstellation, ergab sich im Quickstep.

Besonders bemerkenswert, dass Ulla und Eduard Wutzke bereits ein Jahr nach dem Aufstieg in die höchste Klasse sich gegen einige „altgediente“ Routiniers durchsetzen konnten. Sie belegten bei dieser Landesmeisterschaft Platz 12.

Ulla und Edu

Wie schon zwei Wochen zuvor landeten Ulrike und Fritz Wassermann wieder einträchtig zusammen mit Marion und Hans-Dieter Sorge exakt an gleicher Stelle im Klassement. Die beiden Paare teilten sich diesmal den 10. Platz.

Fritz und Ulrike

Dieter und Marion

Leider reichte es für Anne und Helmut Roland diesmal nicht ganz zur Endrunde; sie kamen auf Platz 8.

Helmut und Anne

Im Finale war dann die gesamte Spitze Niedersachsens versammelt. Es ist schon immer wieder bewundernswert, welche Selbstdisziplin die „Oldies“ des Tanzsports an den Tag legen – als gäbe es keinerlei Wehwehchen …

Neben den bekannten Dauerkandidaten auf vorderste Plätze waren Joachim und Monika Aderhold vom Tanzclub Blau-Weiß Auetal aus der jüngeren Altersklasse hinzugekommen. Aus unserem Club hatten zwei Paare den Einzug ins Finale geschafft: Marion Dedekind und Werner Schlamm-Dedekind

Marion und Werner

sowie Birgit Suhr-Erné und Marcel Erné, der nach einer schweren Erkrankung zu Jahresbeginn erst vor wenigen Tagen wieder vorsichtig die ersten Trainingsschritte wagen konnte, nachdem die Ärzte grünes Licht gegeben hatten. Unter diesen Voraussetzungen kam die Landesmeisterschaft eigentlich zu früh und bedeutete ohne die nötige Vorbereitung ein ziemliches Risiko – aber da die Freunde vom TC Winsen sich so sehr auf ihr Kommen gefreut hatten, wollten Birgit und Marcel diese und auch ihre eigenen Clubkameraden nicht enttäuschen und entschlossen sich kurzfristig zu einem “Kaltstart“. Und der gelang offenbar vorzüglich: Als einziges Paar erhielten Birgit und Marcel sämtliche 70 Kreuzchen aus Vor- und Zwischenrunde für das Finale.

Birgit und Marcel

 

Im Finale gaben alle sechs Paare noch einmal ihr Bestes, und das Publikum lohnte es mit orkanartigem Applaus.

Am Ende wurde es Platz 6 für Marion und Werner – in diesem starken Feld eine tolle Leistung!

Gratulation von NTV-Pressesprecherin Gaby Michel-Schuck
und NTV-Präsident Jürgen Schwedux

Klaus und Hanne Werner vom TC Wieste, im Vorjahr noch auf dem Treppchen, mussten sich diesmal mit Platz 5 begnügen. Spannend wurde es vor der Vergabe der Medaillen. Jedes der Paare Aderhold, Lutz und Rinke hatte bei einem Turnier in jüngster Zeit den Sieg davon getragen. Mit hauchdünnem Vorsprung schnappten sich Hans-Hermann und Ursula Rinke vom TSC Gifhorn die Bronzemedaille vor Joachim und Monika.

Blieben die zwei Paare, die je einen Meistertitel in den letzten beiden Jahren errungen hatten: Siegfried und Rosemarie Lutz vom TSZ Braunschweig sowie Birgit und Marcel aus unserem Club. Angesichts des fast totalen Trainingsausfalls war es für unser Paar nicht klar, ob es den Landesmeistertitel zurückerobern können würde. Tosender Jubel brach daher los, als bekannt gegeben wurde, dass ihnen dies tatsächlich gelungen war – und der ganze Saal freute sich mit ihnen.

Überreichung der Goldmedaillen und des gläsernen Pokals

 

Siegerehrung LM Senioren IV S

Fotos: Lembke

Wie die Wertungstabelle zeigt, war es sogar ein klarer Sieg in allen fünf Tänzen.

Mit klaren Diagonalen …

zum Landesmeistertitel

Fotos: Schneider

Gisela Kühl, die „gute Seele“ des veranstaltenden Clubs, ließ es sich nicht nehmen, unserem Paar noch eine große Glasvase zu überreichen.

Glück und Glas – wie leicht bricht das …

Foto: Erné

Und last but not least hatte die Malerin Ute Spingler die schwungvolle Darbietung unseres Paares in duftig lockere Aquarelle umgesetzt – von Festhalten kann da eigentlich kaum die Rede sein…

Birgit und Marcel – von Ute Spingler ins Bild gesetzt

Foto: Schäfer

Ein großes Dankeschön an das engagierte Team des TC Winsen, das beide Tage zu einem denkwürdlígen Erlebnis für alle Beteiligten hat werden lassen, aber auch an alle treuen Fans, Freunde und Betreuer, die durch Aufmunterung, behutsames Coaching und unüberhörbaren Beifall unseren Paaren zur Seite standen.

 

Links:

http://ntv-tanzsport.de/

http://www.tanzen-winsen.de

 

Videos Helmut Roland und Heiner Schäfer: