27.05.2017 Norderstedt

Sommerpokalturniere der TSG Creativ Hamburg-Norderstedt

Ein Aufstieg und zwei Siege für TSC-Paare

Drei Paare unseres Clubs machten sich zum letzten Maiwochenende auf nach Norderstedt, wo die TSG Creativ ihre traditionellen Sommerpokalturniere anbot. Das passende Sommerwetter lud allerdings eher weniger zum Tanzen ein: An einem sehr heißen Samstag mit Temperaturen um 30° C waren die Autobahnen entsprechend überfüllt, doch unsere Paare kamen ohne große Staubehinderungen recht gut durch.


Erfreulicherweise wehte in den Innenräumen der Turnierstätte dank offener Türen und einiger Ventilatoren das eine oder andere willkommene Lüftchen, wodurch die Temperatur sich dort in angenehmen Grenzen hielt.

Getreu dem verpflichtenden Clubnamen warteten auf die Gewinner der Turniere wieder selbstgebastelte Eigenkreationen als „Pokale“.

Zwischen den Turnieren zeigte die BETA–Gruppe ihr Können, eine Truppe von tanzbegeisterten Menschen mit Behinderung, die von Thomas Fürmeyer geleitet und trainiert wird. Ihre Vorführung löste regelrechte Begeisterungsstürme aus und erhielt donnernden Applaus.

Freude am Tanzen:

Die BETA-Gruppe

Doch nun zu den Turnieren:

Birgit und Andreas Spyra fehlten noch genau 13 Aufstiegspunkte, deren Erreichen angesichts der an diesem Tag nicht allzu großen Startfelder und der akustischen Beeinträchtigung durch Birgits Gehörschädigung eher fraglich erschien. Zunächst starteten die Beiden mit 10 weiteren Paaren bei den Senioren II B. Zu ihrem Tango der Vorrunde wurden sie erst gar nicht, dann aber doch verspätet aufgerufen; und als zwei Drittel des Tanzes absolviert waren, wurde dieser unterbrochen, weil angeblich ein anderes Paar zum zweiten Mal beim Tango auf der Fläche stand – was sich jedoch als Fehlalarm des Turnierleiters entpuppte, und schließlich konnte dieser Tango zu Ende getanzt werden.

Auch zur Endrunde wurden unsere Beiden nicht aufgerufen – ihre Platzierung sollten sie erst sehr viel später erfahren. So starteten sie in Unkenntnis der Sachlage beim anschließenden Turnier der SEN III B.  

Startnummer 13: gutes oder schlechtes Omen?

Unter den 12 beteiligten Paaren waren auch die ständigen Mitstreiter, Jörg und Britta von Fintel aus Hamburg, und die dänischen Gäste Stig und Jane Gullberg. Zwischen diesen beiden und unserem Paar war es in Sachen Platzierungen häufig hin und her gegangen. Wer diesmal die Nase vorn haben würde, sollte das Finale zeigen – aber die verdeckte Wertung ließ keine Trendvermutung zu. Erst nach dem Turnier stellte sich heraus, dass Andreas und Birgit für ihren gut gelungenen Wiener Walzer ebenso wie für den Slow Fox von der Jury mit Platz 2 belohnt worden waren. Insgesamt wurde es dann in einer wieder einmal knappen Entscheidung Platz 3. Gullbergs schnappten sich hinter den Siegern des Tages aus Hamburg den zweiten Platz.

Siegerehrung Senioren III B

Da unsere Beiden zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht wussten, wie sie im Turnier davor abgeschnitten hatten, glaubten sie, dass der eine oder andere Punkt zum Aufstieg noch fehlte. Erst bei der Abgabe der Startnummern erfuhr Birgit, dass sie den Anschlussplatz ans Finale der Senioren II B erreicht und somit an diesem Tag aus beiden Turnieren zusammen genau die 13 für den Aufstieg nötigen Punkte ergattert hatten – eine Punktlandung im wahrsten Sinne des Wortes!

Rückennummer = Punktezahl

Und auf dem Aushang der Turnierergebnisse stand nun tatsächlich in dicker Schrift:

Aufstieg in die A-Klasse

 Ein tanzsportlicher Höhepunkt, den man, wie Andreas es treffend formulierte, „nicht alle Tage erlebt“. Umso bedauerlicher, dass die Turnierleitung dieses wichtige Ereignis bei der Siegerehrung nicht bekanntgegeben hatte. Dafür tun wir das an dieser Stelle in der gebührenden Form.

Starten ab sofort in der A-Klasse:
Birgit und Andreas Spyra

 

Hier die Zahlen und Fakten einer Aufsehen erregenden tanzsportlichen Laufbahn:

Seit dem ersten Turnierstart für den TSC in Hannover an 14. 02. 2016 haben Andreas und Birgit

  •   310   Punkte gesammelt
  •    53   Turniere getanzt
  •    22   Platzierungen erreicht
  •    18   Treppchenplätze errungen
  •     2    Aufstiege gefeiert

und das innerhalb von nur 15 Monaten!

 

Das Turnier der SEN III B war mit dem der SEN III A geschachtelt worden. Dort war das Feld leider etwas kleiner, als Anne und Andreas Illner erhofft hatten.

Auf ein Neues: Andreas und Anne

Aber angesichts der Temperaturen empfanden sie es auch erfreulich, sich nach der Vorrunde sofort für das Finale qualifizieren zu können.

Anerkennender Applaus der Konkurrenz

Auch hier gab es wieder eine verdeckte Wertung, und niemand wusste so recht, wie die Dinge standen, zumal neben einigen bekannten Konkurrenten auch neue Gesichter das Finale bereicherten. So freuten sich Anne und Andreas bei der spannenden Siegerehrung mit jeder Verkündung eines anderen Namens über einen weiteren Punkt. Als auch beim zweiten Platz noch nicht ihr Name aufgerufen wurde, war natürlich der Jubel groß.

Aufruf der Sieger SEN III A

Ein tolles Gefühl, nach einer Serie hart umkämpfter Turniere mit teils engen Wertungen noch einmal ganz oben auf dem Treppchen stehen zu dürfen. Es war die 20. Platzierung und der 9. Sieg für die Beiden in der A-Klasse.

Siegerehrung Senioren III A

Besonders schön auch deshalb, weil der Sieg am Vorabend von Annes Geburtstag ein kleines vorweggenommenes Geschenk war und es ein tolles Feedback vom Parkettrand aus gab, sogar von Wertungsrichtern.

So genossen die Beiden gut gelaunt im Anschluss zunächst das feine Tanzen der Hamburger Jens und Maike Wolff, die überlegen das Turnier der SEN III S gewannen.

Vier, die gut Lachen haben:
Die Sieger der Senioren III A und II S

Direkt danach waren Michaela Frahm und Mario Müĺler-Frahm aus unserem Club an der Reihe. Nach etwas unkonventionellen mentalen Vorbereitungen

im Stil von Usain Bolt …

Fotos: Illner / Spyra

… konnten sie mit einer beeindruckenden Leistung das abschließende Turnier der SEN II S, in dem leider nur vier Paare starteten, knapp aber verdient gegen Dirk und Melanie Lüneburg vom gleichnamigen TSZ für sich entscheiden.

Foto: https://www.facebook.com/pg/ttc.gelb.weiss/

Siegerehrung Senioren II S

Foto: privat

Allen drei Paaren Gratulation zu ihrer tollen Leistung!

Ein dritter Platz mit Aufstieg und zwei Siege – dieser Turniertag ist in den Annalen des TSC in Hannover einen besonderen Eintrag wert.

 

Link und Ergebnisse:

https://tsg-creativ-norderstedt.jimdo.com/turniere/sommerpokalturniere-2017/