29.02.2016 Wunstorf

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt:

Streikende Technik bei Turnieren im TuS Wunstorf

 

Nach kaum überstandener Erkältung fieberten Birgit und Andreas Spyra im wahrsten Sinne des Wortes der nächsten tanzsportlichen Herausforderung entgegen und machten sich bei frühlingshaftem Wetter auf den Weg nach Wunstorf. Die Sonne strahlte aus allen Knopflöchern, und die Blumen im Garten versuchten es ihr gleich zu tun.

 

Fünf Startklassen waren an diesem Vorfrühlingstag von der Tanzsportabteilung des TuS Wunstorf geplant. Alles war bereit zum Start, als plötzlich der Drucker das Organisationsteam im Stich ließ und sich zu keiner Aktion mehr bewegen ließ. Ein zweiter Drucker stand nicht zur Verfügung, und auch keine Formulare für ein Protokoll von Hand. Eine geraume Wartezeit verstrich, das Veranstalterteam blieb gelassen. Zwischendurch gab es eine kleine Malstunde für die Wertungsrichter, die ihre Wertungszettel kurzerhand selbst erstellen durften. „Was muss denn alles darauf stehen?“ Man einigte sich auf gewisse Eckpunkte.

Mit großer Verzögerung konnten endlich die 10 Paare in der Klasse Sen II D an den Start gehen, darunter Gabi und Andreas Froebus. Eine gute Leistung reichte in diesem starken Feld leider nicht zum Einzug ins Finale. Danach sollte das nächste Turnier für die Hauptgruppe D Latein beginnen, doch wieder gab es Computerprobleme.

Lange Eintanzmusik und ausgiebige Siegerehrungen taten ihr Übriges, die Verspätung auf rund eine Stunde anzuhäufen, bis das nächste Turnier mit TSC-Beteiligung eröffnet werden konnte:  Andreas und Birgit Spyra waren eines der sieben Paare, die bei den Senioren  III C antraten. Die Beiden zeigten ab dem ersten Tanz: „Mit uns ist hier zu rechnen!“

Unter der aufmerksamen Beobachtung der Jury …

mit wohlwollend kritischen Blicken auf die Rückenlinie

und den gebannten Blicken der Zuschauer, darunter einige TSC-Schlachtenbummler, die mit Spannung das Geschehen auf der Fläche verfolgten, schlugen sich unsere Beiden hervorragend. Der Lohn war im Finale der 2. Platz, über den unsere Neueinsteiger sehr glücklich waren. Den 1. Platz belegten Hubert und Heike Kusch von der Tanzsportgemeinschaft Nordhorn.

 

Siegerehrung Senioren III C

 

Zur Siegerehrung gab es bildschöne Blumensträuße für die Paare auf den Medaillenrängen. Ein trotz technischer Pannen lohnendes Turnier!

 

Fotos: Andersen / Spyra