11.06.2022 Hannover LS 66

Hannoversche Tanzsporttage:
Siege bei den Senioren II A und III A für TSC-Paare

Qualifikationsturnier Leistungsstarke 66:
Drei TSC-Paare im Finale, Quenzels siegen erneut

Nach Corona-bedingter Zwangspause konnten im Jahr 2022 wieder die Hannoverschen Tanzsporttage in der Akademie des Sports am Maschsee stattfinden.

Ausrichter war der Tanz Sport Club in Hannover. Rund hundert Helfer aus diesem und vielen weiteren niedersächsischen Vereinen haben tatkräftig mit angepackt, um das vom HaTaTa-Club unter Leitung von NTV-Vizepräsident Michael Hübner und unserem Sportwart Nils Andersen organisierte Mammut-Event über die Bühne zu bringen. Ein gesonderter Bericht hierüber folgt in Kürze.

Über 500 Paare hatten sich angemeldet, knapp 400 erschienen dann tatsächlich, um auf den zwei Parallelflächen der großen Halle oder im Toto-Lotto-Saal ihr tanzsportliches Glück zu versuchen.

Hier nun die wichtigsten Turniere vom Samstag aus Sicht des TSC in Hannover.

Die sechs Paare der Senioren III A wurden von der Jury in einem „General Look“ beobachtet, aber noch nicht bewertet.

Alexandra Hertel und Andreas Woltmann aus unserem Club demonstrierten einmal mehr ihre Überlegenheit in dieser Klasse, aber auch ihre unbändige Freude am Tanzen.

Mit allen fünf gewonnenen Tänzen holten sie sich den sicheren Sieg…

und den dafür vorgesehenen erlesenen Tropfen.

Turnierleiter Armin Möhle gratuliert
Siegerehrung Senioren III A, Samstag

Platz 2 ging an Christoph und Sabine Lüsse vom Grün-Gold Casino Wuppertal, Platz 3 an Michael und Rosalie Tlauka.

Am Sonntag starteten unsere Beiden noch einmal und gewannen auch dieses Turnier souverän. Herzlichen Glückwunsch!

Siegerehrung Senioren III A, Sonntag

Foto: Bernd Siebrecht

In der jüngeren Seniorenklasse II A gingen am Samstag leider nur vier Paare an den Start; bei den Senioren I A waren es sogar nur zwei, so dass man diese beiden Gruppen zusammenlegte. Mit Stefan und Kerstin Grünewald war auch hier ein TSC-Paar mit von der Partie.

Sieg wiederholt: Stefan und Kerstin

Und auch diese Beiden gingen als Beste ihrer Altersgruppe II A in allen fünf Tänzen und damit als Sieger von der Fläche.

Noch ein guter Tropfen zum Feiern
Siegerehrung Senioren I A / II A

Foto: Bernd Siebrecht

Leider klappte es am Sonntag im Toto-Lotto-Saal nicht so gut, und sie mussten sich mit Platz 3 begnügen, obwohl zwei Wertungsrichter sie in drei Tänzen auf Platz 1 gesehen hatten. Diesmal gewannen die Dritten vom Vortag, René Berndt und Alexandra Reichel (TC Spree-Athen Berlin) vor René Roßberg und Bianca Rötterer (TSA des 1. SC Norderstedt), die auch am Vortag den 2. Platz in ihrer Altersgruppe belegt hatten.

Hervorragende Präsentationen sah man von den beiden Paaren der Senioren I A:

1. Marc Knietsch und Simone Hubo
TSA des VfL Geesthacht
2. Moritz Knaut und Simone Welge
TTC Gelb-Weiss im Post-SV Hannover

In der höchsten Leistungsklasse Sen III S war unser Club sogar mit zwei Paaren vertreten:

Andrea und Dietmar Wilstermann
Astrid und Rolf Schichler

Doch hier war die Konkurrenz in dem 11-paarigen Feld so stark, dass der Einzug ins Finale schon eine große Hürde darstellte. Während Dietmar und Andrea trotz einer sehenswerten Performance leider auf Platz 9 hängen blieben,

schafften Rolf und Astrid zu ihrer Freude den Sprung ins Finale und wurde Siebte.

Der unangefochtene Sieg ging mit allen Einsen wieder einmal an das derzeit überragende Paar Niedersachsens bei den Senioren III S, Jürgen und Christine Flimm vom SSV Neuhaus.

Unumstrittene Sieger der Sen III S: Jürgen und Christine

Auf Platz 2 kamen Michael und Anita Borchardt vom Tanzsportzentrum Blau Gold Berlin, auf Platz 3 Stephan Franke und Kerstin Woltmann vom TTC Gelb-Weiss im Post-SV Hannover.

Siegerehrung Senioren III S

Nils Andersen, der über den ganzen Tag hinweg die Turniere in der großen Halle moderiert hatte, übergab am Abend das Mikrophon an Birgit-Suhr Erné, die zuvor mit Marcel Erné ein Turnierleiterteam gebildet hatte.

Während Marcel jetzt unermüdlich als Fotoreporter für den NTV und den TSC in Hannover agierte, bestand Birgit mit Charme ihre Feuertaufe als Turnierleiterin und Moderatorin der Leistungsstarken 66, in der sie über ein Jahrzehnt hinweg selbst erfolgreich getanzt und viel Erfahrung gesammelt hatte, so dass sie sich mit allen Besonderheiten dieser Serie bestens auskannte.

Leider war das Startfeld von ursprünglich 27 auf letztlich nur 17 Paare zusammen geschrumpft – eine, milde ausgedrückt, bescheidene Zahl. Vorbei die Zeiten, da sich über 50 Paare in Serienturnieren der Leistungsstarken 66 miteinander maßen …

Immerhin nahm der ausrichtende Club mit fünf angetretenen Paaren seine Vorbildrolle an:

 

Da blieb es nicht aus, dass die Fläche gelegentlich nur von Paaren des TSC in Hannover bevölkert wurde:

Foto: Uwe Först

Und hier alle 17 Paare des 3. Qualifikationsturniers der LS 66 in Aktion:

4  Detlef Zinnendorf / Kerstin Meinecke
Tanzsportzentrum Blau Gold Berlin
15  Helmut Bresch / Angelika Nothdurft
Tanz Sport Club in Hannover
16  Michael Saumweber / Sabine Schaffert
TSA d. TSV Unterpfaffenhofen-Germering
19  Helmut Roland / Eleonore Roland
Tanz Sport Club in Hannover
38  Johann-Georg Salten / Brigitte Salten
TSC Diamant Blau-Silber Lage
40  Jörg Jasch / Nadja Theus
TC Blau Gold im VfL Tegel 1891, Berlin
49  Rainer Quenzel / Astrid Quenzel
Tanz Sport Club in Hannover
50  Armin Scholz-Behlau / Claudia Behlau
TSG Leverkusen
52  Uwe Kellner / Dorothea Kellner
TSC Unterschleißheim
97  Klaus Christmann / Elisabeth Christmann
Tanz Sport Club in Hannover
100  Bernd Pförtner / Gerlinde Pförtner
Tanzsportclub Schneverdingen
133  Ralf Pick / Helga Kruse
TTC Gelb-Weiss im Post-SV Hannover
135  Erhard Ressel / Hedwig Ressel
Grün-Gold TTC Herford
136  Eckhard Thierfelder / Sylvia Deumer
TSA im Moritzburger Sportverein 1990
137  Francesco Missere / Karin Missere
TSA d. MTV Vorsfelde 1862
182  Werner Schlamm-Dedekind / Marion Dedekind
Tanz Sport Club in Hannover
205  Erich Bockhahn / Ingrid Bockhahn
TSA d. TTC Allround Rostock

 

Den Regularien der LS 66 entsprechend tanzten alle Paare zwei Runden. Addition der Kreuzchenzahlen ergab das Ranking vor dem Einzug ins Semifinale, den vier unserer Paare sicher schafften. Dort zeigten sie noch einmal, was sie drauf hatten.

Angelika und Helmut
Elisabeth und Klaus
Astrid und Rainer
Marion und Werner

Mit Platz 13 im Endergebnis konnten Marion und Werner nicht wirklich glücklich sein, denn etliche der diesmal vor ihnen platzierten Paare hatten eine Woche zuvor beim Qualifikationsturnier in Bad Bevensen noch hinter ihnen gelegen.

Das Ranking der weiteren sechs nicht fürs Finale qualifizierten Paare sah folgendermaßen aus:

Groß war die Freude bei unseren drei verbliebenen Paaren über den Einzug ins Finale, dessen sich zuvor nur Astrid und Rainer ganz sicher sein konnten; sie hatten denn auch alle möglichen 75 Kreuzchen der drei ersten Runden eingeheimst. Aber auch 55 bzw. 54 Kreuzchen für unsere anderen beiden Paare ergaben eine sehr gute Bilanz. Außer unserem TSC-Trio hatten sich noch folgende Paare für die Endrunde qualifiziert:

Jörg und Nadja
Francesco und Karin
Johann-Georg und Brigitte
Michael und Sabine

Doch bevor es zum spannenden Final Countdown kommen konnte, waren noch die Paare der Hauptgruppe A dran: nur zwei Paare waren von den ursprünglich vier gemeldeten übrig geblieben, und beide kamen von unserem Nachbarverein TTC Gelb-Weiss im Post-SV Hannover:

Antonia Marie Buschak und Fabian Krebs
Marit Poffers und Patrick Vrielmann

Damit dieses Turnier überhaupt stattfinden konnte, hatten sich die Sieger des Turniers der Hauptgruppe B dankenswerterweise bereit erklärt, hier in der höheren Klasse zu später Stunde noch einmal mitzutanzen:

Julia Dudek und Thomas Löw, TTC Oldenburg

Es war eine begeisternde Show, die diese jungen Stars von morgen präsentierten, jedes der drei Paare auf seine ganz charakteristische individuelle Art.

Aufmerksame Beobachter beim General Look
Furioser Auftritt vor lautstarker Kulisse

Auch wenn es in den Einzelwertungen nicht so eindeutig zuging, gewannen Patrick und Marit alle fünf Tänze und stiegen damit unter dem tosenden Beifall ihrer großen Fangemeinde an diesem Abend in die Sonderklasse auf. Ein hochverdienter letzter Schritt in der Tanzsportkarriere dieses sympathischen und hochbegabten Paares.

Tanzen ab sofort in der S-Klasse: Marit und Patrick
Nils gratuliert dem neuen Niedersachsenpaar der Sonderklasse
Die glorreichen Sechs

Als es trotz Sommerzeit draußen schon dunkel geworden war, begann die Endrunde der Leistungsstarken 66. Alle Finalpaare mobilisierten noch einmal die letzten Reserven, und im einen oder anderen Gesicht war doch die Anspannung zu erkennen, denn jetzt ging es ja um das Ranking der besten sieben Paare. Clubintern wurde es ganz eng zwischen Klaus mit Elisabeth einerseits

und Helmut mit Angelika andererseits.

Schließlich entschied nach Platzzifferngleichheit erst die Skatingregel, dass die Dame in Weiß mit ihrem Partner um eine Nasenlänge vorne lag.

Auf Platz 5 landeten Jörg und Nadja aus Berlin:

Platz 4 eroberten mit deutlichem Vorsprung unsere niedersächsischen Italiener Francesco und Karin:

Und auch auf den vordersten drei Plätzen war mit den Platzziffern 15, 10 und 5 alles klar.

Platz 3 für Michael und Sabine aus Bayern:

Platz 2 für Johann-Georg und Brigitte aus Nordrhein-Westfalen:

Und wieder einmal Platz 1 mit allen Einsen für Rainer und Astrid aus unserem Club:

 

Schaulaufen der Finalpaare

Da gab es eine Menge zu gratulieren und Hände zu schütteln, was Michael Hübner, Nils Andersen und Iris Kalkbrenner gemeinsam übernahmen.

Gratulation zu Platz 7 an Elisabeth und Klaus
Gratulation zu Platz 6 an Angelika und Helmut
Gratulation an die Turniersieger Astrid und Rainer
Ausgelassene Freude bei der Siegerehrung zum 3. Qualifikationsturnier der Leistungsstarken 66
Das erfolgreiche Doppel-Trio des TSC in Hannover

Und die Fans vom Tanz Sport Club in Hannover hatten viel Grund zum Jubeln.

Foto: Maike Andersen

Dürfen wir uns den jetzt genehmigen?

Jawohl, und das wird gefeiert!

 

Alle nicht gekennzeichneten Fotos stammen von Marcel Erné.

Video von Helmut Roland:

22-06 LS66 | Hannoversche Tanzsporttage

Alle Ergebnisse der Hannoverschen Tanzsporttage 2022:
https://hannoversche-tanzsporttage.de/wp-content/uploads/ergebnisse/hatatas2022/