21.12.2019 Masserberg / Berlin

Weihnachtsturniere in Masserberg und Berlin

300 Treppchenplätze in der Sonderklasse
für Birgit und Marcel

Zum Abschluss der Tanzsaison 2019 machten sich Birgit und Marcel Erné noch zweimal in die Bundesländer im Osten auf den Weg. Dieser sollte sich freilich in beiden Fällen als äußerst beschwerlich erweisen.

3. Advent: Weihnachtsbaum-Turnier in Masserberg

Am dritten Adventswochenende lud der TSC Rennsteigperle Masserberg zu seinem 3. Weihnachtsbaum-Turnier in der schönen Kurklinik ein.

Drum herum gab es in dem kleinen, meist eher verschlafenen Ort auf den Höhen des Thüringer Waldes noch etliche weitere Angebote.

 

Die Anfahrt durch den Harz gestaltete sich aufgrund zahlloser Baustellen und unvorhergesehener Sperrungen sehr langwierig und kompliziert. Doch kein Vergleich zu den letzten 30 Kilometern hinauf zu den frisch eingeschneiten Gipfeln im Thüringer Wald! Heftigstes Schneetreiben machte dort die Fahrt durch das vernebelte Winter-Wunderland zu einer glitschigen Rutschpartie, die der tapferen Birgit am Steuer extreme Fahrkünste abforderte. Doch irgendwie erreichten die Beiden nach endlosen Kurven im Schritt-Tempo schließlich ihr Ziel.

Weihnachten kann kommen!

Auch der Samstagmorgen ließ die Umgebung im Dunst bestenfalls erahnen …

Verschneites Masserberg im Nebel

Nebelschwaden, wohin das Auge blickte – oder hatten die einheimischen Räuchermännchen alles verqualmt?

Lokales Raucher-Komitee

Fotos: Birgit Suhr-Erné

In Anbetracht der wenig einladenden Außenverhältnisse bot sich eigentlich nur ein früher Einzug in den festlich geschmückten großen Saal der Kurklinik an, wo die Turniere und der abendliche Ball stattfinden sollten. Leider hatten die üblichen vorweihnachtlichen Ausfälle die Startlisten stark dezimiert, insbesondere bei den ursprünglich in großer Zahl gemeldeten Senioren IV S. Und so kamen hier letztlich nur vier Paare aus ebenso vielen Landesverbänden zusammen – ein ungewohntes Bild in dieser Klasse. Allerdings betonte Turnierleiter und Gastgeber Peter Sommer, die besten Paare seien zugegen.

Galante Moderation vor weihnachtlicher Kulisse

Foto: Marcel Erné

In der mittlerweile obligatorischen Sichtungsrunde und dem anschließenden Finale fuhren die vier Paare vollen Einsatz, um der anspruchsvollen Ankündigung gerecht zu werden, und fanden viel Resonanz beim stürmisch applaudierenden Publikum.

Vorweihnachtliche Sterntaler

Foto: privat

Birgit und Marcel, die an gleicher Stelle vor einem Jahr das Weihnachtsbaum-Turnier gewonnen hatten, mussten sich an diesem Tag ihren Dauerkonkurrenten im Jahr 2019, Axel und Sabine Hagemeister, geschlagen geben, was den Turnierleiter zu der treffenden Bemerkung veranlasste: „Zwischen den beiden Paaren geht es im Kampf um den Sieg ständig hin und her.“

Zur Belohnung gab es wie im Vorjahr mundgeblasene und handbemalte Weihnachtskugeln, sowie als besondere Zugabe hübschen Christbaumschmuck in Form eines Tanzschuhs.

Der Sternenhimmel hängt voller Tanzschuhe …

… und Gitarren

Nach dem „Standard-Programm“ bot sich am Abend im Rahmen des festlichen Weihnachtsballs

… die Möglichkeit freier tänzerischer Gestaltung zu den Rhythmen einer flotten Western-Band.

Entspannt konnte man die verbleibenden vier Turniere als Zuschauer verfolgen.

Finale Senioren II A Latein

 

Zur Vorstellung der Senioren III S Standard hatten Ulrich Lindecke und Manuela Schulze vom TTC Carat Berlin, die sich durch ihre Zweitmitgliedschaft beim TSC Rennsteigperle wie zu Hause fühlten, schon mal vorweihnachtlich passende Kopfbedeckungen gewählt.

Finale Senioren III S Standard

In diesem ebenfalls nur mit vier Paaren besetzten Turnier gewannen Siegfried und Maria Klein (TSZ Stuttgart-Feuerbach) den engen Zweikampf um den Sieg  knapp vor den Berlinern.

Ein immerhin doppelt so großes Starterfeld von acht Paaren zeigte dem Publikum sein Können in der Klasse Senioren II S Latein.

Finale Senioren II S Latein

Dominanter Auftritt und aussagekräftige Rückennummer

Klare Sieger wurden mit fast allen Einsen Marc Becker und Nicole Giersbeck (TTC Fortis Nova Maintal) vor Peter Schmiel und Sibylle Hänchen (Askania-TSC Berlin), die auch noch im abschließenden Standardturnier der gleichen Alters- und Leistungsklasse antraten. Hier gewannen sie den Zweikampf an der Spitze gegen die Lokalmatadoren, Thomas Leinhäupl und Ingrid Greck.

Nach einem letzten Gruppenfoto der großen Gemeinschaft von Tänzern, Wertungsrichtern, Organisatoren und Musikern sowie ihren weiblichen Counterparts…

konnten alle bewegungsfreudigen Anwesenden ausgelassen und ohne kritische Beurteilung das Tanzbein schwingen.

Das ließen sich natürlich auch die von ihrem clubeigenen Aufsteigerpaar des Abends zu S-Klasse-Tanzlehrern ernannten Gastgeber Annette und Peter Sommer nicht nehmen.

Fotos: Marcel Erné

 

Und schließlich erfreuten sich zu nächtlicher Stunde einige Gäste an dem mit Süßigkeiten behängten und nach dem Ball zum Plündern freigegebenen Weihnachtsbaum.

 

Die traditionelle Wanderung am Sonntagvormittag durch den winterlichen Thüringer Bergwald führte diesmal nicht nur durch den Nebel, sondern auch durch knöcheltiefen Schneematsch …

was der Stimmung jedoch kaum Abbruch tat, zumal bei der Rückkehr wärmender Glühwein und die vielgerühmte Thüringer Bratwurst auf die unverdrossenen Wanderer wartete.

Deutlich freundlicher präsentierte sich dann auf der Rückfahrt der Harz im ehemaligen Tänzer-Treffpunkt Hohegeiß, wo es inzwischen still geworden war und der Schnee unter blauem Himmel glitzerte.

Fotos: Marcel Erné und Birgit Suhr-Erné

 

Bericht des Veranstalters und Ergebnisse:

http://www.rennsteigperle.de/

 

4. Advent: Berliner Weihnachtsturnier bei der Tanzsportabteilung des VfL Tegel

Weihnachtliche Dekoration im Tanzsaal des VfL Tegel

Eine Woche später ging es wieder in den Osten – doch diesmal hatte sich offenbar die ganze Nation vorgenommen, den vierten Advent in der Bundeshauptstadt zu verbringen. Jedenfalls wälzte sich eine nicht enden wollende Blechkarawane von West nach Ost, und schon ab der Zufahrt Hannover war mehr Stop als Go angesagt. In einer Kombination aus mysteriösen Kommandos der Navi-Zentrale, Marcels Intuition und Birgits cooler Fahrkunst kamen unsere Beiden nach viereinhalbstündiger Odyssee zehn Minuten vor Turnierbeginn in der Veranstaltungsstätte an – wo sich zum Glück herausstellte, dass der Start ihrer Klasse sich eine halbe Stunde verzögert hatte. Dennoch konnte nach der erlebten Hektik von einem gelassenen Einstieg ins Turnier natürlich keine Rede sein, zumal Birgit und Marcel die niedrigste Startnummer erwischt und somit den Einmarsch anzuführen hatten.

Turnierleitung und Wertungsgerícht

Fotos: Marcel Erné

Im Vorfeld hatte der Veranstalter um „weihnachtliches Outfit“ gebeten – eine interpretationsfähige Formulierung, die Birgit und Marcel beim Wort nahmen und folgerichtig das Feld der 10 Paare bei den Senioren IV S zipfelmützenbewehrt aufs Parkett steuerten.

Trotz der gebotenen Kürze der Eintanz- und Aufwärmphase kam unser Paar in der Vorrunde schnell in Schwung und präsentierte sich in guter Form.

Im qualitativ sehr gut besetzten Finale waren die Beiden dann die einzigen „Auswärtigen“ (Hagemeisters starten zwar für den TSV Reinbek, sind aber waschechte Berliner).

Finish im letzten Turnier des Jahres …

Bei offener Wertung war sich die Jury schnell weitgehend einig: Birgit und Marcel starteten mit einigen Zweien, wurden dann aber klar auf Platz 3 gesehen.

… und wieder aufs Treppchen: Birgit und Marcel

 

Sabine und Axel Hagemeister landeten auf Platz 2. Der Sieg ging mit allen Einsen an die jungen Newcomer Angela Fischbeck und Karl-Heinz Reimann (Blau-Silber Berlin Tanzsportclub).

Siegerehrung Senioren IV S

Fotos: René Bolcz

Die Rückfahrt von Berlin nach Hannover dauerte dann genau halb so lang wie die Hinfahrt. Ende gut, alles gut!

Mit diesem erfreulichen Abschluss der Saison 2019 haben Birgit und Marcel ein außergewöhnliches Ziel erreicht: 300 Mal standen sie nach einem Turnier der Sonderklasse auf dem Treppchen – davon 129 Mal auf der höchsten Stufe.

300 Treppchenplätze in der Sonderklasse:
Birgit und Marcel

Fotos: Uwe Heß

 

Bericht des Veranstalters:

http://www.tc-blaugold.de/

 

Allen treuen Lesern unserer News einen erholsamen Jahresausklang und einen optimalen Start ins neue Jahr!