23.04.2017 Hamburg / Glinde / Gifhorn

Waldiges Tanzsportwochenende im Norden:

Drei Turniere – drei Finalplätze und ein Sieg

Schon zum 31. Mal gab es ein Norddeutsches Seniorenwochenende mit einer großen Zahl von Tanzturnieren im Großraum der Hansestadt Hamburg.

 

Hamburg:
Hart erkämpfter Treppchenplatz für Anne und Andreas

Logo, Clubheim und Turnierankündigung des Walddörfer SV

Die Vorzeichen standen für Anne und Andreas Illner nicht unbedingt gut, beim Norddeutschen Seniorenwochenende ein ähnlich positives Ergebnis wie im Vorjahr zu erzielen, wo sie zwei Siegerpokale mit nach Hause genommen hatten. Urlaub, familiäre Verpflichtungen und eine kurzfristige Verletzung hatten 2017 das Training drastisch reduziert und beinahe den Start unmöglich gemacht.

Viele Pokale für die Sieger

Im sympathischen Sportforum des Walddörfer SV versammelten sich in der Klasse Senioren III A diesmal nur 9 Paare; ein kleines, aber äußerst feines Feld, wie sich schon beim Blick auf die Startliste erkennen ließ.

Angenehm viel Platz gab es in der Vorrunde. Häufiges Öffnen der zweiflügeligen Notausgangstür brachte die notwendige Frischluftzufuhr.  Der Musicmaster legte eingängige Oldies auf, ließ aber fast jeden Tanz über die Maximalzeit von 2 Minuten hinaus laufen.

 

Anne und Andreas …

kommen in Fahrt

Fotos: Bayer

So konnten sich Anne und Andreas zwar über den Einzug ins Finale glücklich schätzen, hatten aber das Gefühl, bereits fast alle „Körner“ in der Vorrunde aufgebraucht zu haben.

Aufruf zum Finale

Es wurde dennoch Platz 2 im Langsamen Walzer und Platz 3 im Tango, aber dann ging es „bergab“ mit den Wertungen, was zugegebenermaßen dem Abbau an Kraft entsprach, denn auch in der Endrunde wurden alle Tänze eine gefühlte Ewigkeit lang gespielt. Mit allerletzter Anstrengung machte unser Paar im Quickstep noch einmal gute Miene zum bösen Spiel und konnte den dritten Platz verteidigen.

Verdientermaßen ging der Sieg an Birgit und Dieter Beirith aus Gifhorn vor den Dauerkonkurrenten Katrin und Thomas Bressau aus Winsen, womit die drei derzeitigen niedersächsischen Spitzenpaare dieser Klasse die Treppchenplätze des Turniers unter sich ausmachten; dahinter zwei starke Paare aus Berlin und ein heimisches Paar – ein sehenswerter Erfolg für den niedersächsischen Tanzsport.

Siegrehrung Senioren III A

Wegen der relativ geringen Teilnehmerzahl kamen letztendlich nur 6 hart erarbeitete Punkte auf das Konto von Anne und Andreas. Im Mai heißt es also fleißig weiter tanzen und wie ein Eichhörnchen sammeln…

Fotos: privat

Link:

https://walddoerfer-sv.de/sportangebot/tanzen

 

Glinde: Großes Starterfeld bei den Senioren IV S
Wieder ein Sieg für Birgit und Marcel

Logo, Sachsenwald und Turnierankündigung des TSV Glinde

Beim TSV Glinde standen Turniere der Sonderklasse in allen vier Altersgruppen der Senioren auf dem Programm. Im Gegensatz zu den Klassen I S, II S und III S, wo jeweils nur drei bis fünf Paare antraten, kam bei den Senioren IV S trotz diverser kurzfristiger Absagen ein stattliches Feld von 18 Paaren zusammen. Darunter waren auch drei emsige Paare aus unserem Club:

Die Delegation des TSC in Hannover:
Ulla und Edu Wutzke, Birgit und Marcel Erné, Marion und Dieter Sorge

Foto: privat

Zu ihrer Freude erreichten alle drei Paare locker das 12-paarige Semifinale. Erinnerungen an die Landesmeisterschaft in Winsen wurden wach, wenn alle drei TSC-Paare gemeinsam das Parkett bevölkerten…

Déjà vu in Winsen: TSC-Paare, wohin das Auge blickt

Foto aus einem Video von Helmut Roland

Ulla und Edu kamen in dem sehr gleichmäßig besetzten Mittelfeld auf Platz 11.

Ulla und Edu

Foto: Bayer

Marion und Dieter freuten sich über Platz 9.

Marion und Dieter

Foto: Blitznicht

Birgit und Marcel konnten trotz immer noch nicht ausgeheilten Verletzungen ihre Routine ins Spiel bringen und auf der großen Fläche dem begeisterten Publikum eine frohgemute und wohlgeratene Präsentation bieten.

Birgit und Marcel

                Foto: Schneider

Ein paar einzelne Einsen gaben sie an das sehr gut aufgelegte Heimpaar des TSV Glinde, Claudia und Heinrich Dunker ab, aber insgesamt wurde es wieder ein souveräner Sieg in allen fünf Tänzen für unsere Beiden. Damit durften sie glücklich den Sachsenwaldpokal des Jahres 2017 entgegennehmen.

Von Blitzlichtgewitter begleitete Pokalüberreichung

Siegerehrung Senioren IV S

Klare Zweite in diesem Turnier wurden Dunkers, Dritte nach einer relativ engen Entscheidung die vielfachen Schleswig-Holstein-Meister Grelck.

Rote Rose und Siegerpokal

Fotos: Sorge

Birgit und Marcel haben damit das seltene Kunststück einer nur durch den Deutschlandpokal unterbrochenen Serie von fünf Turniersiegen fertiggebracht, darunter zwei Landesmeisterschaften und ein Weltranglistenturnier. Angesichts des gravierenden Trainingsdefizits ein phänomenaler Erfolgsquotient!

Goldene Tänzer

Foto: Erné

Link:

https://www.tanzsport-glinde.de/

 

 

Norderstedt:  TC Rotherbaum zu Gast an der Ohechaussee:
Finale mit Wertungspech für Anne und Helmut

Logo, roter Baum und Turnierankündigung des TC Rotherbaum

Am Sonntag waren im altehrwürdigen Isernhagensaal des HSV beim Pokalturnier des TC Rotherbaum in der Klasse Senioren IV S nur noch 8 Paare am Start.

Anne und Helmut Roland waren an diesem Tag die einzigen Vertreter unseres Clubs. Das mühelos erreichte Finale begann verheißungsvoll mit Platz 2 im Langsamen Walzer. Auch nach Platz 3 im Tango waren die Beiden noch guter Hoffnung – wir erinnern uns an die Wertungen für Anne und Andreas Illner am Vortag…

Finalrunde:
Mitte: Anne und Helmut Roland; rechts die Sieger Eiko und Rainer Tesch

Fotos aus dem Video von Helmut Roland

Doch wie dort sollte das „dicke Ende“ noch kommen: Obwohl zwei Wertungsrichter Anne und Helmut weiter „die Stange hielten“ und bei der Note 2 blieben, gab es in den letzten drei Tänzen dazu je drei Fünfen, und am Ende wurde es trotz furiosem Start schließlich nach Skating ein sehr unglücklicher 5. Platz im Gesamtergebnis. Nur eine einzige weitere 2 hätte unsere Beiden bereits auf den Treppchenplatz 3 katapultíert, und mit zwei weiteren Zweien wäre sogar der Gesamtplatz 2 drin gewesen. Schade – wieder einmal hat das Majoritätssystem zugeschlagen.

Der Sieg ging erwartungsgemäß unangefochten an die Hamburger Meister vom veranstaltenden Club, Rainer und EikoTesch.

 

Videos von Helmut Roland:
www.sportevent-media.de

Links:

http://www.tanzclub-rotherbaum.de/

http://www.norddeutsches-seniorenwochenende.de/

 

 

Zwei weitere Finalplätze für den TSC in Hannover
beim Mühlenpokalturnier in Gifhorn

 

Titelbild des SV Gifhorn zum 12. Mühlenpokal

Auch viel weiter südlich im niedersächsischen Gifhorn-Gamsen gab es am gleichen Wochenende wieder eine Menge Tanzsport zu sehen. Zwei unserer Paare sicherten sich dort gute Finalplätze:

Bei den Senioren III C holten sich Gabi Reh und Bernd Siebrecht Platz 3 von 7 Paaren.

Gabi und Bernd

Siegerehrung Senioren III C

Fotos: privat

Bei den Senioren III B ertanzten sich Brigitte Drolshagen und Uwe Först Platz 4 von 9 Paaren und kamen im Tango sogar auf Platz 2. Das Finale wurde wegen Platzgleichheit 6 – 7 mit nur fünf Paaren getanzt.

Brigitte und Uwe

Siegerehrung Senioren III B

Fotos:Reh

Beide Paare wurden mit Anteilnahme und kräftigem Applaus von unserem neuen Clubpaar Gabi Fieber und Jörg Scharfenberg unterstützt.

 

Link:

http://tanzsport.sv-gifhorn.de